Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Amtliche Vermessung

Neben den Liegenschaftsgrenzen werden in der amtlichen Vermessung die Fixpunkte, Gebäudeadressen und viele weitere Daten verwaltet, welche die Grundlage für unzählige geografische Informationen und Anwendungen bilden. Die Daten der amtlichen Vermessung können Sie in verschiedenen digitalen Formaten (dxf, dwg, Interlis usw.), mittels WMS-Dienst oder als Papierkopie beim Vermessungsamt beziehen.

Situationsplan Baugesuch

Jedem Baugesuch ist ein aktueller von der Nachführungsgeometerin unterzeichneter Situationsplan mit Grundeigentümerliste und planungsrechtlichen Angaben beizulegen.
Detaillierte Informationen dazu finden Sie im Bereich Situationsplan Baugesuch.

Fixpunkte

Fixpunkte sind hierarchisch in eidgenössische (FP1), kantonale (FP2) und städtische Fixpunkte (FP3) gegliedert. Weil die Koordinatenbestimmung in Lage und Höhe mit unterschiedlichen Messmethoden erfolgte, wird traditionell zwischen Lage- (LFP) und Höhenfixpunkten (HFP) unterschieden. Detaillierte Informationen sind für Sie im Bereich Fixpunkte zusammengestellt. 

Link Stadtplan Fixpunktplan

Projektierte Gebäude

Mit der Erteilung der Baubewilligung wird die Geometrie von Neubauten aus den Baugesuchsplänen übernommen und als projektierte Gebäude in der amtlichen Vermessung eingetragen.
Nach Erhalt der Bauvollendungsmeldung werden die tatsächlichen Grundrisse im Feld eingemessen und die projektierten Gebäude durch die eingemessenen Objekte ersetzt.

Link Stadtplan projektierte Gebäude

Gebäudeadressen

Die Gebäudeadresse setzt sich zusammen aus einer Ortschaft mit Postleitzahl, einem Lokalisationsnamen (in der Regel Strassennamen) und einer Hausnummer. Die von der Gemeinde offiziell festgelegten Adressen werden in den Daten der amtlichen Vermessung verwaltet.

Weitere Informationen.

Häufig gesucht

Fusszeile