Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Füchse in der Stadt

Der Siedlungsraum ist ein ausgezeichneter Lebensraum für Füchse. Die Anwesenheit des schlauen Rotpelzes fasziniert viele, sie kann aber auch zu Problemen führen. Helfen Sie mit, diese Probleme zu vermeiden.

Fotos: M. Tschabold

Abfall und Kompost: Fastfood für Stadtfüchse

Komposthaufen, achtlos weggeworfene Sandwiches und Pizzareste am Strassenrand sowie draussen zugängliche Fressnäpfe von Haustieren bieten Stadtfüchsen Futter im Überfluss. Der essbare Abfall von nur vier Haushaltungen könnte einen einzigen Fuchs ernähren. Zusätzlich werden Füchse oft aus falsch verstandener Tierliebe gefüttert. Dadurch verlieren sie ihre Scheu und verursachen häufig Ärger. 

Füchse übertragen Krankheiten – wie können Sie eine Ansteckung vermeiden?

Ob Tollwut, Räude oder Fuchsbandwurm - Füchse übertragen verschiedene Krankheiten. In unserem Merkblatt „Füchse in der Stadt“ haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt. Hier finden Sie auch Verhaltensregeln und Hinweise darauf, wo Sie sich noch detaillierter informieren können.

Das Jagdinspektorat des Kantons Bern hat die ausführliche Broschüre «Füchse in unseren Wohngebieten - Leben mit einem Wildtier» erarbeitet. Diese Broschüre beantwortet die häufigsten Fragen und kann kostenlos bei folgender Adresse bestellt werden:

LANAT Amt für Landwirtschaft und Natur
Jagdinspektorat des Kantons Bern
Schwand
3110 Münsingen
Tel. +41 31 636 14 30

Downloads

Downloads
Titel
Datei PDF documentMerkblatt Stadtfuchs (PDF, 5.5 MB)

Weitere Informationen.

Kontakt

Stadtgrün Bern / Fachstelle Natur und Ökologie Telefon +41 31 321 75 28

Zuständig für das Thema Stadtfüchse ist der Kanton:

Wildhüter
Thomas Schwarzenbach
Jagdinspektorat des Kantons Bern
Tel. +41 800 940 100 

Fusszeile