Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Postgasse «Morellhaus»

Bild Legende:

Projektbeschreibung

Das denkmalgeschützten Patrizierhaus an der Postgasse 14 ist seit 1861 im Besitz der Stadt Bern. Seit dem Erwerb durch die Stadt diente das Gebäude unterschiedlichen öffentlichen Nutzungen. Zuletzt war hier das Ratssekretariat des Stadtparlaments untergebracht. Nach dessen Umzug an die Predigergasse hat der städtische Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik entschieden, das Haus umzunutzen und einer Gesamtsanierung zu unterziehen.  

Bis Mitte 2019 werden total sieben 2- und 3-Zimmerwohnungen entstehen. Das Erdgeschoss wird als Büro- oder Geschäftsfläche angeboten. Der heute ungenutzte Dachraum wird komplett ausgebaut und energetisch gedämmt. Nahezu die gesamte Haustechnik wird erneuert. Abgesehen von der ehemaligen Dienstwohnung sind für sämtliche Wohnungen Küchen und Bäder von Grund auf neu zu realisieren. Soweit als möglich wird die Sanierung sanft erfolgen und auf die bestehende Bausubstanz Rücksicht genommen. Trotz der einmaligen Lage mitten im UNESCO-Weltkulturerbe entstehen Wohnungen mit moderaten Mietzinsen: Die kleinste 2-Zimmerwohnung wird netto unter 1000 Franken kosten, die grösste 3-Zimmerwohnung mit 96 Quadratmetern Hauptnutzfläche knapp 1800 Franken.

 

Bauvorhaben  Sanierungsprojekt
Anzahl Wohnungen 7 Mietwohnungen
Wohnungsmix 2- und 3-Zimmerwohnungen
Realisierung Bezugsbereit voraussichtlich Mitte 2019
Stadtteil I Innere Stadt
Link auf Stadtplan Postgasse

 

Die Informationen stammen aus Angaben Dritter. Für deren Richtigkeit übernimmt die Stadt Bern keine Gewähr.

Weitere Informationen.

Kontakt

Immobilien Stadt Bern
Lukas Sieber
Bundesgasse 33
3011 Bern
Tel. +41 31 321 65 95

Fusszeile