Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Legislaturrichtlinien 2017–2020

Der Gemeinderat stellte die Legislatur 2017–2020 unter das Leitmotiv «Stadt der Beteiligung» und setzte sich zehn ausgesuchte Ziele, die das tägliche Handeln der Verwaltung ergänzen. Konkrete Massnahmen sollen den sozialen Zusammenhalt und das Vertrauen in die städtische Politik fördern und die Bevölkerung dazu animieren, sich an der Ausgestaltung des städtischen und regionalen Lebens zu beteiligen.

Titelblatt der Legislaturrichtlinien der Stadt Bern 2017-2020
Bild Legende:

Der Gemeinderat will die Stadt Bern in unterschiedlichen Bereichen weiterentwickeln. Deshalb setzte er sich im ersten Teil der Legislaturrichtlinien auf den drei Handlungsebenen «Individuum / Familie fördern», «Nachbarschaft / Quartier stärken» sowie «Stadt / Region entwickeln» insgesamt zehn Legislaturziele. Die strategischen Grundlagen im zweiten Teil zeigen die Leitplanken der städtischen Politik auf und bilden die Basis für die Legislaturrichtlinien.

Berichterstattung zu den Legislaturrichtlinien

Die Legislaturrichtlinien sind das Regierungsprogramm des Gemeinderats (Exekutive). Sie werden dem Stadtrat (Parlament) zu Beginn der Amtsperiode zur Kenntnis gebracht. Während der Legislatur erstattet der Gemeinderat dem Stadtrat einmal jährlich Bericht zum Stand der Umsetzung der Legislaturrichtlinien. Der Bericht ist jeweils Teil des Jahresberichts. Am Ende der Legislatur legt der Gemeinderat mit seinem Schlussbericht Rechenschaft über den Grad der Zielerreichung ab. Den Schlussbericht zu den Legislaturrichtlinien 2017-2020 (PDF, 193.2 KB) hat der Gemeinderat der Öffentlichkeit am 1. Juli 2020 vorgestellt. Der Schlussbericht wird dem Stadtrat ebenfalls zur Kenntnisnahme vorgelegt.

Weitere Informationen.

Fusszeile