Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Editorial Ausgabe Mai 2019

7. Mai 2019
Bild Legende:

Liebe Eltern
Liebe Lehrerinnen und Lehrer
Liebe Schulinteressierte

Velofahren ist cool, Velofahren macht Freude und ist erst noch gesund, mit dem Velo ist das Treffen von Freundinnen und Freunden unkompliziert überall in der Stadt möglich.

Damit Gesagtes auch von Kindern und Jugendlichen so wahrgenommen und gelebt wird, müssen wir dafür sorgen, dass Kinder in einem spielerischen Umfeld Velofahren lernen können. Deshalb hat meine Direktion letztes Jahr ein Velo-Freizeitanlagenkonzept ausgearbeitet und vor den Frühlingsferien eine Umfrage zur Velonutzung bei Schulkindern vorgestellt. Und: nach den Frühlingsferien ist als Teil der Velo-Freizeitanlagen der Verkehrspark Weihermannshaus eröffnet worden. Der Verkehrspark kann in den unterrichtsfreien Zeiten, an Wochenenden und in den Sommerferien von allen genutzt werden.

Wieso sind dies alles wichtige Elemente für uns? Kinder müssen Gelegenheit haben, sich frei von Gefahren ans Velofahren heranzutasten. Das verlangt in einer dicht besiedelten und vielfältig genutzten Stadt nach ganz gezielten Massnahmen. Und hier setzt das Konzept Velo-Freizeitanlagen mit Velospielplätzen, Pumptracks etc. an. Damit wir wissen, wo wir in der Veloförderung stehen, haben wir eine Erhebung zur Velonutzung machen lassen. Im Weitern freuen wir uns, dass wir die Kantonspolizei Bern (KaPo) neu bei der Verkehrsschulung der Kinder mit einem fix installierten Verkehrspark unterstützen können.

Was wollen wir erreichen? Die Zahl der velofahrenden Personen in der Stadt Bern ist in den letzten Jahren erfreulicherweise stetig angestiegen und soll noch weiter steigen. Die Velostadt Bern setzt nicht nur auf eine sportliche, gesunde und nachhaltige Fortbewegung, sondern auch auf die Sicherheit der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Nur wer sicher unterwegs ist, hat Freude am Velofahren in der Stadt.

In diesem Sinn möchte ich Sie als Lehrpersonen, Schulleiterinnen und Schulleiter, als Eltern, Tagi- und Tagesschulleiterinnen und -leiter ermuntern: Nutzen Sie die bereits bestehenden Pumptracks und Rollparks, nutzen Sie an Wochenenden oder in den Sommerferien den frei zugänglichen Verkehrspark und lassen Sie die Kinder fahren, fahren, fahren…

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Franziska Teuscher

Direktorin

Weitere Informationen.

Aktuelle Berichte Newsletter

Fusszeile