Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Elterncafé Schwabgut: Verbesserter Dialog zwischen Eltern und Schule

29. März 2017

BILDUNGSLANDSCHAFT BERN-WEST - Seit November findet an der Schule Schwabgut wöchentlich ein Elterncafé statt. Auf Initiative von Eltern und der Schule treffen sich hier jeden Dienstag Mütter, Väter und Lehrpersonen, um sich in gemütlichem Ambiente besser kennenzulernen.

Bild Legende:

Pünktlich um 8.15 Uhr, wenn das Elterncafé in der Tagesschule Schwabgut seine Türen öffnet und feiner Kaffeegeruch durch den Schulhausgang strömt, treten die ersten Eltern über die Schwelle der Tagesschule. Die Café-Leiterinnen begrüssen die Gäste und offerieren Kaffee und Tee. Die Stimmung ist gelöst; es wird viel gelacht und angeregt diskutiert. Nach und nach stossen weitere Eltern, die Schulsozialarbeiterin, der Schulleiter und der Hauswart dazu. In der Spielecke spielen zwei kleine Kinder, ein Baby schläft im Kinderwagen. In der grossen Pause nutzen auch die Lehrer und Lehrerinnen die Gelegenheit, um sich zu der bunten Gruppe zu gesellen. Die Mütter und Väter wiederum packen diese Chance, um allerlei Fragen zu stellen.

Dieser entspannte Dialog zwischen den Eltern und Vertretenden der Schule ist keine Selbstverständlichkeit. In vielen Schulen beklagen sich die Lehrpersonen über das Desinteresse der Eltern an der schulischen Entwicklung ihrer Kinder. Auch von Elternseite hört man immer wieder von Gräben zwischen ihnen und den Lehrpersonen. Das Elterncafé möchte hier einen Beitrag für eine verbesserte Zusammenarbeit leisten. Nebst Eltern und Lehrpersonen sind auch Organisationen aus dem Quartier eingeladen, um ihre Angebote den Besuchenden näher zu bringen.

Elterncafé als Teil der Bildungslandschaft Bern-West futurina

Die Idee eines Elterncafés entstand vor einiger Zeit im Umfeld der Schule Schwabgut. Unter der Leitung der Quartierarbeiterin Annkatrin Graber packte im Frühling 2016 eine breit abgestützte Arbeitsgruppe die Umsetzung an. Die engagierte Gruppe macht sich nun weitere Gedanken, welche Aktivitäten in Zusammenarbeit mit den Eltern und Lehrpersonen im kommenden Jahr ergriffen werden könnten.

Die Aufbauphase des Elterncafés ist finanziell über die Bildungslandschaft futurina gesichert, welche die Idee im Rahmen eines öffentlichen Forums aufgegriffen hatte. Futurina ist eine von 22 nationalen Bildungslandschaften und wird von der Quartierarbeit der Vereinigung Berner Gemeinwesenarbeit (VBG) geleitet und mit finanzieller Beteiligung der Jacobs Foundation und der Stadt Bern realisiert.

 

Text: Stephanie Schär, Quartierarbeiterin und Leiterin Treffpunkt Untermatt

 

Weiterführende Informationen:

Logo Bildungslandschaften www.bildungslandschaften.ch

Medienmitteilung Gemeinderat

www.futurina.ch

 

 

Weitere Informationen.

Aktuelle Berichte Newsletter

Fusszeile