Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Nationales Barometer zu Gleichstellung und Lohngleichheit

15. November 2018

Die Mehrheit der Erwerbstätigen in der Schweiz hält die Gleichstellung für nicht erreicht. Defizite ortet sie vorab beim Lohn, bei Führungspositionen und in der Politik. Ein Drittel der Erwerbstätigen vermutet auch im eigenen Betrieb Lohndiskriminierung.

Ob erwerbstätige Frauen und Männer ihren Lohn verhandeln, was sie bei vermuteter Lohndiskriminierung unternehmen und wie sich ein transparentes Lohnsystem auf die Zufriedenheit mit dem Lohn auswirkt, zeigen die Ergebnisse des nationalen Barometers zur Gleichstellung. Es wurde im Auftrag der Schweizerischen Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten SKG von der Hochschule Luzern und gfs.bern erarbeitet und ist die erste repräsentative Umfrage zur Gleichstellung von Frauen und Männern mit Fokus auf die Lohngleichheit.

Weitere Informationen.

Nachrichten

Fusszeile