Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Volksschule Schwabgut

Bild Legende:
Heutige Situation der Schulanlage

Die Volksschule Schwabgut wurde in zwei Etappen zwischen 1959 und 1967 gebaut. Die Anlage umfasst ein Primarschulhaus (Schwabgut 1) und ein Sekundarschulhaus mit Aula (Schwabgut 2), einen eingeschossigen Verbindungstrakt mit Hauswartwohnung und Lager, einen Turnhallentrakt sowie die Umgebung mit den entsprechenden Aussenanlagen. Im Schulhaus Schwabgut 2 sind 14 Klassen vom fünften bis neunten Schuljahr, diverse Spezialräume sowie provisorisch eine Kindergartenklasse untergebracht. Das Schulhaus Schwabgut 1 beherbergt fünf Klassen der Primarstufe sowie eine Tagesschule im Erdgeschoss. Im Bauinventar der städtischen Denkmalpflege sind die Gebäude als schützenswert eingestuft.

Projektbeschrieb

Mittlerweile ist die gesamte Anlage in die Jahre gekommen und muss saniert werden. Insbesondere die Fassaden und die gesamte Haustechnik sind in einem schlechten Zustand. Ausserdem weist die Anlage Brandschutzmängel auf. Seit Inbetriebnahme wurden immer wieder partielle Sanierungsmassnahmen durchgeführt. Die gesamte Schulhausanlage befindet sich daher in einem uneinheitlichen baulichen Zustand.

Projektziele

Mit der Sanierung wird sichergestellt, dass die Schulanlage die aktuellen Anforderungen an das städtische Richtraumprogramm erfüllt und für alle Altersklassen ein anregendes und sicheres Lernumfeld bietet. Die Raumstrukturen sind flexibel nutzbar und können einfach an zukünftige Bedürfnisse angepasst werden. Die Gebäude entsprechen dem Standard Minergie-Eco, das Potential für die Produktion von erneuerbarer Energie ist genutzt. Damit kann für die Anlage nach der Sanierung mit tiefen Lebenszykluskosten gerechnet werden. Zudem sind die Aussenanlagen und die Gebäude nach der Sanierung hindernisfrei erschlossen.

Termine

Volksabstimmung Baukredit: 2021
Geplanter Baubeginn: 2023
Geplantes Bauende: 2026

 

Weitere Informationen.

Kontakt

Hochbau Stadt Bern Telefon +41 31 321 66 11

Fusszeile