Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Corona-Mietzinsunterstützung

Der Berner Stadtrat bewilligte in seiner Sitzung vom 17. Dezember 2020 insgesamt fünf Millionen Franken für Corona-Notunterstützung in Form einer Mietzinshilfe für stadtbernische Unternehmungen.

Am 13. Januar 2021 erliess der Gemeinderat der Stadt Bern die Verordnung zur Corona-Notunterstützung ( hier finden Sie die Erläuterungen zur Verordnung (PDF, 377.2 KB)); sie trat am 1. Februar 2021 in Kraft. Die wichtigsten Antworten zur Corona-Notunterstützung finden Sie in FAQ und im Merkblatt (PDF, 25.3 KB)

In zwei Fällen kann die Stadt Bern Corona-Notunterstützung leisten:

1. Die Mietzinshilfe

Die Stadt Bern kann Mietzinshilfe leisten, wenn sich die Vermieterschaft mit ihrer Mieterschaft auf eine Mietzinsreduktion im Zeitraum vom 1. November 2020 bis zum 31. Mai 2021 einigt. In diesem Fall beteiligt sich die Stadt Bern zur Hälfte an der vereinbarten Mietzinsreduktion, aber höchstens mit 3500 Franken pro Monat.

Die Mietzinshilfe kann mittels elektronischem Antragsformular durch die Vermieterschaft oder ihrer Vertretung beantragt werden

Folgende Angaben müssen Sie bereithalten:

  • Angaben der Vermieterschaft: Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Zahlungsangaben
  • Angaben der Mieterschaft: Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, ZPV-Nummer, Branchenzugehörigkeit
  • Weiteres: Adresse Mietobjekt, Angaben Inhaber*in Mietobjekt, monatlicher Nettomietzins und vereinbarte Reduktion der Monatsmiete, aktueller Mietvertrag (PDF-Dokument)

2. Der Härtefallbeitrag

Die Stadt Bern kann Härtefallbeiträge für bedrängte Unternehmen leisten, die eigene Geschäftsräume nutzen, beispielsweise das Zimmer in einer Wohnung oder die Betriebsstätte in der eigenen Liegenschaft. Ein Härtefallbeitrag ist aber nur möglich, wenn das Unternehmen in der Zeit vom 1. November 2020 bis zum 31. März 2021 eine Umsatzeinbusse von mindestens 40 Prozent gegenüber dem Durchschnitt der beiden Vorjahre erlitten hat.

Der Härtefallbeitrag kann mittels elektronischem Antragsformular beantragt werden.

Folgende Angaben müssen Sie bereithalten:

  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Zahlungsangaben
  • ZPV-Nummer
  • Angaben zu Geschäftsräumen (Flächenangabe, Aufwand für Geschäftsräume)
  • Nachweis für die Umsatzeinbusse (mindestens 40 Prozent)

Die Gesuche werden bis spätestens zum 30. Juni 2021 berücksichtigt. Für weitergehende Fragen können Sie sich wenden an: .

Die Telefon-Hotline 058 122 06 10 wird während folgenden Bürozeiten bedient: 08.00 – 12.00 und 13.30 – 16.30 Uhr.

Bitte beachten Sie:
Konnten sich Vermieterschaft und Mieterschaft nicht auf eine Mietzinsreduktion einigen, wenden Sie sich bitte schriftlich (mit detaillierten Angaben) an: wirtschaftsamt@bern.ch.  

FAQ zur Corona-Notunterstützung

Haben Sie weitere Fragen zur Corona-Notunterstützung? Die wichtigsten Antworten finden Sie im FAQ

Weitere Informationen.

Kontakt

Hotline: 058 122 06 10

E-Mail: 

Fusszeile