Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Karriere-Mentoring-Programm für Frauen

Um den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, beschloss der Gemeinderat als eine von mehreren Massnahmen die Einführung eines Karriere-Mentoring-Programms für Frauen.


Ziel

Das Karriere-Mentoring-Programm für Frauen ist ein Empowerment-Programm und dient als Unterstützung für Mitarbeiterinnen und weibliche Führungskräfte, die einen nächsten vertikalen Karriereschritt in der Stadt Bern anstreben.

Qualifizierte Mitarbeiterinnen der Stadt Bern werden während rund eines Jahres durch Mentorinnen und Mentoren begleitet und darin unterstützt, den nächsten Karriereschritt zu verwirklichen. Die Mentorinnen und Mentoren sind erfahrene Führungskräfte der Stadt Bern.

Kern des Programms sind die individuellen Ziele und Fragestellungen der Teilnehmerinnen und die Kontakte zwischen Mentorin bzw. Mentor und Mentee (Teilnehmerin).


Teilnehmerinnen (Mentees)

Das Programm richtet sich an

  • Frauen in Führungsfunktionen, die einen nächsten Karriereschritt anstreben.
  • Frauen ohne Führungsfunktion, die spürbares Interesse an der Übernahme einer Führungsfunktion zeigen.

Die Mentees sind entschlossen, ihren Entwicklungsweg im beruflichen und persönlichen Bereich in den Vordergrund zu stellen und so aktiv ihre Karriereplanung voranzutreiben.

Voraussetzung für die Teilnahme am Karriere-Mentoring-Programm für Frauen ohne Führungsfunktion ist die vorgängige Teilnahme am Seminar „Führungsverantwortung – eine Perspektive?“
(Kursdatum: 4. und 5. März 2019).

Anmeldung Teilnehmerinnen (Mentees)

Bitte melden Sie sich mit untenstehendem Anmeldeformular für Mentee via Abteilungsleitung und Direktionspersonaldienst bei AOB an. Mit der/dem direkten Vorgesetzten ist die Anmeldung vorgängig abzusprechen.

Anmeldefrist: 26. April 2019

Nach erfolgter Anmeldung werden die Mitarbeiterinnen zu einem Aufnahmegespräch bei AOB eingeladen.

Die definitive Zu- / Absage zum Programm 2019/2020 erfolgt bis 31. Mai 2019.

Die Anzahl der Teilnehmerinnen ist auf max. 16 Mentees beschränkt.

Programm

Das Programm dauert von August 2019 bis August 2020.

Kern des Programms ist der regelmässige Austausch zwischen Mentor bzw. Mentorin und Mentee. Veranstaltungen und Workshops runden das Programm ab.

Bitte reservieren Sie sich unbedingt folgende Termine:

Veranstaltungen für Mentor/innen und Mentees:

Kick-off-Anlass

29. August 2019
16.00 – 18.00 Uhr

AOB
Abschluss-Anlass

18. August 2020
16.00 – 18.00 Uhr

AOB

 


Workshops für Mentees:

„Die persönliche
Laufbahn eigenver-
antwortlich gestalten“

18. Juni 2019
8.30 – 17.00 Uhr

Anita
Glenck
„Auftrittskompetenz“

28. November 2019
8.30 – 17.00 Uhr

Carlo
Segginger
„Standortbestimmung“

21. Januar 2020
08.30 – 12.00 Uhr

AOB
„Netzwerke und Kooperation“

11. Mai 2020
8.30 – 17.00 Uhr

Dr. Nicoline
Scheidegger

 
Freiwillige Treffen für Mentorinnen und Mentoren:

Einführung für
Mentor/innen

15. August 2019
14.00 - 17.00 Uhr

AOB

Erfahrungsaustausch

23. Januar 2020
11.30 - 14.00 Uhr

AOB

 

Zwei-Phasen-Mentoring

Die Mentees arbeiten zeitlich gestaffelt mit zwei verschiedenen Mentor/innen zusammen, mit denen sie sich je fünf Mal à rund 1.5 Stunden treffen und ihre Themen und Fragestellungen diskutieren und bearbeiten. Dadurch erhalten sie Einblick in zwei verschiedene Führungskulturen.

Zuteilung

Die Zuteilung der Mentees zu den passenden Mentorinnen und Mentoren erfolgt durch den Bereich AOB gemeinsam mit den Direktionspersonaldiensten.

Vertraulichkeit und Zusammenarbeitsvereinbarung

Die gegenseitige Vertraulichkeit ist höchstes Gebot für die Arbeit des Mentoring-Teams. Bei Aufnahme ins Programm unterzeichnen Mentees und Mentor/innen eine gegenseitige Vereinbarung zur Zusammenarbeit und Verschwiegenheit.


Nach dem Programm

Das Karriere-Mentoring Programm stärkt Frauen in der Entwicklung von Kompetenzen für eine Führungslaufbahn. Anschliessende Schritte nach dem Programm wie beispielsweise Anmeldung für das Förderseminar oder Bewerbung auf eine Führungsfunktion liegen in der Verantwortung der direkten Vorgesetzten / des direkten Vorgesetzten resp. in der Eigenverantwortung der Mentees. 


 

Mentorinnen und Mentoren

Mentorinnen und Mentoren gesucht!

Die Mentorinnen und Mentoren sind Vorgesetzte der Stadtverwaltung, welche idealerweise derjenigen Kaderstufe angehören, welche die Mentees anstreben.

Als Mentorin bzw. Mentor sind Sie motiviert und offen, Ihr Wissen und Ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen mit einer aufstrebenden, qualifizierten Frau zu teilen. Sie unterstützen die Mentee beim Erreichen ihrer individuellen Ziele und beim Finden eigener Lösungswege. Sie erbringen ein zeitliches Engagement und sind verlässlich in der Einhaltung der mit den Mentees vereinbarten Termine.

Ihre Rolle als Mentorin / Mentor besteht aus Beratungs-, Begleitungs- und Vernetzungsaufgaben gegenüber der Mentee. In dieser Rolle können Sie Ihre fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen auf einer neuen Ebene reflektieren und Ihr Netzwerk direktionsübergreifend ausweiten.

Der zeitliche Aufwand setzt sich aus den Treffen mit den Mentees und den zwei freiwilligen Treffen unter den Mentor/innen zusammen. Sie werden von September 2019 bis Juni 2020 zeitlich gestaffelt zwei Mentees begleiten, mit jeder Mentee sind 5 Treffen à rund 1.5 Stunden vorgesehen.

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular für Mentor/innen via Direktionspersonaldienst bei der AOB an. 

Weitere Informationen.

Leitung / Kontaktpersonen bei Fragen

Theres Wägli
Leiterin AOB

Telefon: 031 321 73 39

E-Mail:
theres.waegli@bern.ch

Nora Walder
Adjunktin AOB

Telefon: 031 321 73 07

E-Mail: 

Häufig gesucht

Fusszeile