Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Inputs und Workshops auf Anfrage

Möchten Sie sich und Ihr Team in den Themen Migration und Rassismus weiterbilden? Möchten Sie mehr über das Ausländer- und Integrationsgesetz oder das Einbürgerungsverfahren wissen? Wir gestalten massgeschneiderte Workshops oder Inputs für Sie.

Bild Legende:

Nachfolgend finden Sie unsere ständigen Angebote. Ist Ihr gewünschtes Thema nicht dabei? Auf Anfrage führen wir allgemeine Inputs zu den Themen Migration, Antirassismus und transkultureller Öffnung durch. .

Für Organisationen und Personen aus der Stadt Bern bieten wir unsere Kurse kostenlos an.

Ausländerrechtliche Fragen

Kurzinput zum Ausländer- und Integrationsgesetz (AIG)

Seit dem 01.01.2019 gilt in der Schweiz das Ausländer- und Integrationsgesetz (AIG). Haben Sie Fragen dazu, was das Gesetz für Personen aus Drittstaaten mit Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung bedeutet?

Die Fachstelle für Migrations- und Rassismusfragen bietet für interessierte Gruppen und Organisationen einen kurzen Input mit anschliessendem Austausch zum Ausländer- und Integrationsgesetz an.

Ziele / Inhalt

  • Sie erhalten Informationen zu den wichtigsten Punkten des Ausländer- und Integrationsgesetzes.
  • Sie können Ihre Fragen stellen und sich mit anderen Personen austauschen.
  • Sie erhalten Informationen dazu, welche Fachstelle Ihnen bei Ihrer Frage helfen kann.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Vereine, Organisationen und Privatpersonen aus der Stadt Bern, die Informationen zum Thema und / oder einen Austausch dazu wünschen. 

Durchführung

Ab 8 Personen

Sprache

Deutsch, Englisch, Spanisch; bei anderen Sprachen dürfen Sie bei Bedarf gerne eine Übersetzung organisieren.

Leitung

Fachstelle für Migrations- und Rassismusfragen

Dauer

1-1.5 Stunde (n)

Ort / Daten

Nach Absprache

Kosten

Der Input wird kostenlos angeboten. Für die Organisation des Anlasses kommt die anfragende Organisation auf.

 

Einbürgerung

Wer sich in der Schweiz einbürgern lassen möchte, muss einige Bedingungen erfüllen.

In diesem Workshop erfahren Sie:

  • Voraussetzungen für eine ordentliche Einbürgerung in der Stadt Bern
  • Ablauf des Einbürgerungsverfahrens
  • Was ändert sich mit dem Schweizer Pass?
  • Rechte und Pflichten von Einbürgerungen

Ziel: Die Teilnehmenden kennen die Voraussetzungen und das Verfahren zur ordentlichen Einbürgerung in der Stadt Bern.

Zielpublikum: Die Veranstaltung befasst sich mit dem Ablauf der ordentlichen Einbürgerung in der Stadt Bern und richtet sich daher nur an Personen aus der Stadt Bern. Die erleichterte Einbürgerung von Ehepartnerinnen und -partner von Schweizerinnen und Schweizer und der 3. Generation ist kein Informationsthema.

Durchführung: Ab 10 Personen 

Leitung:  Polizeiinspektorat der Stadt Bern, Ursula Flütsch (Leiterin Einbürgerungen)

Predigergasse 5, Postfach, 3000 Bern. E-Mail: , Tel. 031 321 52 8

Sprache: Deutsch 

Dauer: 1.5 bis 2 Stunden

Ort und Datum: Sie können zwischen folgenden Optionen wählen:

a)   Die Referentin kommt an den Veranstaltungsort Ihrer Wahl. Sie benötigt folgende Infrastruktur:

  • Beamer und Laptop

b)   Die Referentin stellt folgende Räumlichkeiten zur Verfügung: Sitzungszimmer für maximal 20 Personen (vgl. Adresse oben)

Kosten: Für Personen und Organisationen aus der Stadt Bern kostenlos

 

 Politische Mitsprache ohne Schweizer Pass

Mehr Mitsprache mit der Partizipationsmotion

Ausländerinnen und Ausländer haben in der Stadt Bern kein Stimm- und Wahlrecht. Das Partizipationsreglement gibt der ausländischen Wohnbevölkerung die Möglichkeit, ein konkretes Anliegen an den Berner Stadtrat (Parlament) zu richten: Eine sogenannte Partizipationsmotion muss von mindestens 200 volljährigen, ausländischen, seit mindestens drei Monaten in Bern wohnhaften Personen unterschrieben sein und einen motionsfähigen Gegenstand betreffen.

Wir informieren Sie über das Instrument, zeigen Ihnen das Vorgehen auf, geben Feedback zu möglichen Ideen und beantworten Ihre Fragen.

Zielpublikum: Vereine und Organisationen

Durchführung: Durchgeführt werden die Kurse ab einer Teilnehmendenzahl von 8 bis 30 Personen

Leitung:  / Fachstelle für Migrations- und Rassismusfragen 

Sprache: Deutsch. Es ist auch möglich für eine Infoveranstaltung eine Übersetzung zu organisieren.

Dauer: 1 Stunde

Ort und Datum : Nach Absprache

Kosten: Keine

 

weitere Themen

Wie tickt die Schweiz?

Im Fokus dieses Workshops sind ungeschriebene Umgangs- und Verhaltensformen, die in der Schweiz üblich sind. Ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmenden nähern wir uns den Fragen an, die sich im schweizerischen Alltag stellen können. Daneben gibt es Inputs, insbesondere zu folgenden Themen:

  • Schweizerische Eigenheiten
  • Ungeschriebene Gesetze und Umgangsformen
  • Alltag, Nachbarschaft, Gäste, Freizeit etc.

Zielpublikum: Der Workshop eignet sich insbesondere für Personen, die noch nicht lange in der Schweiz leben.

Durchführung:  8 bis 30 Personen

Leitung: Fachstelle für Migrations- und Rassismusfragen 

Sprache: Deutsch, Albanisch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch, weitere Sprachen auf Anfrage

Dauer: Zwei bis drei Stunden

Ort und Datum: Nach Absprache

Kosten: Für Personen und Organisationen aus der Stadt Bern kostenlos

Zwangsheirat und Zwangsehe

Bild Legende:

Stehen Sie beruflich oder privat im Kontakt mit Personen, die nicht frei wählen können, ob, wen und wann sie heiraten? Wollen Sie jemanden unterstützen, der oder die unter Druck steht, eine Ehe aufrecht zu erhalten? Wir bieten Kurzinformationsveranstaltungen für Institutionen aus der Stadt Bern, die mit (potenziell) Betroffenen zusammenarbeiten. 

Ziele / Inhalt

Sie erfahren im Input was die Hintergründe und Motive einer Zwangsheirat sind, welche Beratungsangebote es in Bern gibt und wie Sie Betroffene konkret unterstützen können.

Weitere Inhalte nach Absprache.

Zielpublikum

Personen und Institution in der Stadt Bern, die mit direkt oder potenziellen Betroffenen in Kontakt stehen.

Durchführung: Durchgeführt werden die Kurse ab einer  Teilnehmendenzahl von 6 bis 30 Personen

Ansprechperson: / Fachstelle für Migrations- und Rassismusfragen

Für längere Inputs, eine Vertiefung ins Thema können externe Fachpersonen beigezogen werden. 

Sprache: Deutsch

Dauer:  ca. 1 Stunde

Ort und Datum: Nach Absprach

Kosten: Keine

Weitere Informationen.

Fusszeile