Navigieren auf 100 Jahre Bern Bümpliz

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Kontakt

Verschiedene Organisationen wirken bei den Aktivitäten im Jubiläumsjahr mit.

Ortsarchiv Bümpliz

Das Ortsarchiv Bümpliz beherbergt eine ortsgeschichtliche Sammlung zu Bümpliz und ergänzt die amtlichen Bestände des Stadtarchivs Bern und des Staatsarchivs des Kantons Bern. Im Laufe der Jahre wurde eine grosse Sammlung alter Fotos und Postkarten sowie wertvolle Archivalien zusammengetragen. Neben Anlässen im Archiv selber organisiert das Ortsarchiv Bümpliz periodisch auch Rundgänge durch Bümpliz, die dem Wandel der Siedlung vom alten Bauerndorf zum städtischen Vorort nachgehen oder durch den ländlich gebliebenen Westen des heutigen Berner Stadtteils führen.

Bienzgut (Haupthaus), Bernstrasse 77, 3018 Bümpliz
www.ortsarchiv-buempliz.ch

Quartierkommission Bümpliz/Bethlehem (QBB)

Die Quartierkommission Bümpliz-Bethlehem QBB ist ein von der Stadt Bern offiziell anerkanntes Mitwirkungsgremium mit 25 Mitgliedsorganisationen aus Politik und Quartierleben. Als Schnittstelle zwischen der Stadtverwaltung und der Bevölkerung beteiligt sie sich aktiv an der Quartierentwicklung. Die QBB erarbeitet Stellungnahmen und Positionen zu Fragen des Stadtteils Bümpliz-Bethlehem-Bottigen-Riedbach. Sie informiert über Vorhaben der Behörden und Dritten. Zudem greift sie Anliegen der Bevölkerung auf und initiiert und unterstützt stadtteilbezogene Aktivitäten.

031 991 52 45, www.qbb.ch

Stadtarchiv Bern

Das Stadtarchiv Bern bewahrt seit 1803 historisch bedeutsame Unterlagen zur Geschichte der Einwohnergemeinde Bern. Es ist das zuständige Archiv für Unterlagen aller städtischer Behörden und Verwaltungsstellen. Das Stadtarchiv bewahrt das schriftliche und audiovisuelle Erbe der Stadt Bern und sorgt für die dauerhafte Überlieferung von Unterlagen, die für die Einwohnergemeinde von rechtlicher, ökonomischer, gesellschaftlicher oder historischer Bedeutung sind. 

Stadtarchiv | Stadtkanzlei, Helvetiastrasse 6, 3005 Bern
031 321 62 40, www.bern.ch/stadtarchiv

Stiftung B

Die 1994 gegründete Stiftung B setzt sich für die Förderung der kulturellen und gesellschaftlichen Identität der Bewohnerschaft im Stadtteil VI ein. Das Bienzgut war das erste Projekt der Stiftung B und dient seit 1998 als Begegnungszentrum mit einem vielfältigen Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Heute befasst sich die Stiftung B mit der Entwicklung und dem Betrieb von folgenden soziokulturellen Angeboten im Quartiert: Brünnengut, Generationenpark, eventsb, Kunstachse, Internetportal – www.buempliz-bethlehem.ch  und der Förderung von Jugend- und Kulturprojekten im Stadtteil VI. 

Stiftung B
Bernstrasse 77, 3018 Bern
, www.stiftungb.ch

Westkreis 6

Der Verein westkreis6.ch setzt sich für die kulturelle und gesellschaftliche Identität der Bevölkerung im Stadtteil6 ein. Er arbeitet vernetzt mit anderen Organisationen zusammen. Die Aktivitäten umfassen Ortsbegehungen, kulturelle Veranstaltungen, Neuzuzügerveranstaltungen, die Verleihung der Königin-Bertha-Medallie (Auszeichnung für Menschen, die sich im Stadtteil besonders engagieren), das Kunstprojekt westwind6.ch für Kinder und Jugendliche (Beitrag zur Chancengleichheit und Integration) und die Publikation eines Stadtteilguides (Quartierhandbuch jetzt in Form einer Karte) ein. Für das Projekt westwind6.ch besteht zwischen westkreis6.ch und der Stadt Bern ein Leistungsvertrag.

Verein zur Förderung von Bümpliz/Bethlehem VFBB
Postfach 761, 3018 Bern
, www.westkreis6.ch

Weitere Informationen.

Fusszeile