Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Aktuell

Untenstehend finden Sie Informationen zu neuen Projekten im Bereich Bern 60plus. Gerne laden wir Sie ein, sich über weitere Themen aus der linken Auflistung zu informieren.

Betreuungsgutsprachen

Ältere Frau in einem Beratungsgespräch
Bild Legende:
Beratungsgespräch

Seit dem 1. Mai 2019 gibt die Stadt Betreuungsgutsprachen für Personen ab 60 Jahren aus. Je nach dem nachgewiesenen persönlichen Bedarf und den vorhandenen finanziellen Mitteln werden verschiedene Dienstleistungsangebote finanziert: 

  • Wohnanpassungen
  • Notrufsysteme
  • Mahlzeitendienste und Mittagstische
  • Haushaltshilfen
  • Besuchs- und Entlastungsdienste
  • Beiträge an betreute Wohnformen

Details sowie Anmeldeformulare finden Sie auf der entsprechenden Website.

Sommer auf dem Waisenhausplatz

Bild Legende:

Wie bereits letztes Jahr werden während den Sommermonaten auf dem Waisenhausplatz unter dem Begriff «SOCKEL» verschiedene mobile und fixe Elemente stehen. Diese können spontan oder auf Voranmeldung benutzt werden, sei es als Treffpunkt zum Verweilen, Mittagessen und Spielen oder als Platz für Alltagskultur wie Tanzen, Lesungen, Vorträge oder ...

Der SOCKEL steht jederzeit zur Verfügung, angemeldete Veranstaltungen haben jedoch Vorrang. Das Programm wird jeweils auf dem Platz, auf der Website und auf Facebook bekanntgegeben. 

Haben Sie eine Frage oder möchten Sie eine Aktivität anmelden, so können Sie dies über tun.

Alterskonzept 2020

Bild Legende:
Älter werden in der Stadt Bern

Die Stadt Bern will älteren Menschen Selbstbestimmung, Teilnahme am gesellschaftlichen Leben sowie eine hohe Lebensqualität im Wohnquartier ermöglichen. Das dafür nötige Engagement basiert auf dem  Alterskonzept 2020 (PDF, 4.4 MB) und verschiedenen Massnahmenplänen. Nun liegt der Umsetzungsbericht 2015-2018 (PDF, 820.1 KB) vor, der einen Rückblick auf die Aktivitäten der vergangenen vier Jahre gibt. Die Erkenntnisse daraus sind u.a. auch Grundlage für das Erarbeiten der neuen Altersstrategie 2030.

«ich bewege» – die TCS Pedaleure sind unterwegs

Cargo-Bike der TCS-Pedaleure
Bild Legende:
Cargo-Bike der TCS-Pedaleure

Die Mobilitätsakademie des TCS bietet im Rahmen des experimentellen Zentrums ihres Projekts «ich bewege» ab sofort in der Stadt Bern einen Recycling-Abholdienst an. Der Dienst steht älteren Menschen zur Verfügung, denen der Weg zum nächsten Entsorgungspunkt zu weit ist oder für welche das Wegbringen von Recyclinggut zu kompliziert und beschwerlich ist. Die TCS Pedaleure, allesamt TCS-Mitglieder ab 50, sind als Freiwillige in der Stadt Bern unterwegs, holen das Recyclinggut an der Haustür ab und bringen es mit einem eCargo-Bike in den nächstgelegenen Entsorgungshof. Sachgerecht entsorgt werden z.B.: PET, Glas, Blechdosen, Batterien, Alu-Kaffeekapseln, Altkleider etc.

Die Dienstleistung ist kostenlos und kann direkt bei der Mobilitätsakademie des TCS gebucht werden:  oder 058 827 34 09. 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website des TCS.

Weitere Informationen.

AHV / Ergänzungsleistungen

Haben Sie Fragen zur AHV oder zu Ergänzungsleistungen, so gibt Ihnen die AHV-Zweigstelle gerne Auskunft.

Häufig gesucht

Fusszeile