Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Betreuungsgutsprachen

Brauchen Sie Unterstützung im Alltag, wissen jedoch nicht, wie Sie diese finanzieren können?

Bild Legende:

Die Stadt Bern bietet ab Mai 2019 die Möglichkeit der Mitfinanzierung verschiedener Unterstützungsangebote. Je nach Ihrem nachgewiesenen Bedarf und Ihrer finanziellen Situation werden folgende Dienstleistungen mitfinanziert. 

  • Wohnanpassungen
  • Notrufsysteme
  • Mahlzeitendienste und Mittagstische
  • Haushaltshilfen
  • Besuchs- und Entlastungsdienste
  • Beiträge an betreute Wohnformen

AHV-Rentnerinnen und –Rentner mit Wohnsitz in Bern, die gemäss ihrer aktuellsten, definitiven Steuerveranlagung untenstehende Einkommens- und Vermögensgrenzen nicht überschreiten, können sich für eine Bedarfsabklärung bei der Pro Senectute anmelden. Pro Senectute wird sich nach Eingang der Anmeldung für die Vereinbarung eines Termins melden.

Einzel-
personen
Ehepaare
Maximales steuerbares Einkommen
gemäss Steuerveranlagung
Fr. 32'000.-- Fr. 48'000.--

Maximales Vermögen gemäss Steuerveranlagung 
(vor Abzügen)

Fr. 37'500.-- Fr. 60'000.--

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik «Fragen und Antworten (FAQ)». Falls Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, hilft Ihnen das Kompetenzzentrum Alter gerne weiter:  Tel-Nr. 031 321 63 11 oder alter@bern.ch . 

Für die Anmeldung stehen Ihnen zwei Varianten zur Verfügung. Falls Sie die letzte definitive Steuerveranlagung in elektronischer Form haben, können Sie die Online-Anmeldung benutzen. Ansonsten steht Ihnen das Anmeldeformular zum Ausdrucken zur Verfügung. 

Wenn Sie die finanziellen Voraussetzungen nicht erfüllen, können Sie sich bei der Pro Senectute Kanton Bern für eine kostenlose persönliche Gesundheitsberatung melden.

Schriftzug Pro Senectute Gemeinsam Stärker
Bild Legende:

Das Projekt wird vom Kompetenzzentrum Alter der Stadt Bern in Zusammenarbeit mit der Pro Senectute Kanton Bern umgesetzt.

Weitere Informationen.

AHV / Ergänzungsleistungen

Haben Sie Fragen zur AHV oder zu Ergänzungsleistungen, so gibt Ihnen die AHV-Zweigstelle gerne Auskunft.

Häufig gesucht

Fusszeile