Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Coronavirus

Die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist für alle neu, unbekannt – und stiftet Unsicherheit. Hier finden Sie auf einen Blick die wichtigsten Informationen zu Massnahmen und Kontaktstellen von Bund und Kanton.

Ab Montag, 19. April lockert der Bund die nationale Massnahmen gegen das Coronavirus. Es gibt noch kein konkretes Datum, wann danach der nächste Entscheid erfolgt. Das ist abhängig von der weiteren Entwicklung.

Öffnungsschritte im Überblick

Bild Legende:

Das sind die wichtigsten Öffnungsschritte im Überblick:

  • Restaurants und Bars können ihre Terrassen öffnen.
  • Veranstaltungen mit Publikum sind mit Einschränkungen möglich, etwa in Sportstadien, Kinos oder Theater- und Konzertlokalen.
  • Kulturelle und sportliche Aktivitäten in Innenräumen sind erlaubt.

Bei allen wieder erlaubten Aktivitäten ist das Tragen der Maske und das Einhalten des erforderlichen Abstands mit wenigen Ausnahmen vorgeschrieben.

Basismassnahmen bleiben wichtig

Halten Sie die Verhaltens- und Hygieneregeln des Bundesamts für Gesundheit BAG weiterhin konsequent ein.

Es gilt schweizweit eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr, an Haltestellen und in öffentlich zugänglichen Innenräumen. Zusätzlich wurde die Maskenpflicht ausgedehnt:

  • bei der Arbeit drinnen überall, wo sich mehr als eine Person in einem Raum aufhält. Auch wenn Sie zu Ihren Arbeitskolleginnen und -kollegen, die sich im gleichen Raum befinden, einen grossen Abstand einhalten können, müssen Sie eine Maske tragen.
  • im öffentlichen Raum in belebten Fussgängerbereichen von Zentren und Dorfkernen sowie überall, wo es so viele Personen hat, dass Sie den Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht einhalten können. Dies gilt auch, wenn Sie Freunde und Bekannte unterwegs treffen und den Abstand nicht einhalten können.
  • in Schulen ab Sekundarstufe II wie beispielsweise in Gymnasien, Berufsschulen und Fachmittelschulen. Die Maskenpflicht gilt während dem Unterricht sowie in und auf dem Schulareal.

Informationen zum Coronavirus im Kanton Bern

Informationen zu den geltenden Massnahmen, aber auch zur Corona-Impfung und zum Contact-Tracing im Kanton Bern gibt es auf der Seite des Kantons. Die vom Regierungsrat in Kraft gesetzten Bestimmungen für den Kanton Bern sind zum Teil restriktiver, als die vom Bundesrat festgelegten Minimalstandards. 

Barrierefreiheit

Bild Legende:

Brauchen Sie Hilfe?

Bild Legende:

Corona-Check

Bild Legende:

Corona-Impfung

Bild Legende:

Corona-Test

Bild Legende:

Entsorgen

Bild Legende:

Fit in Coronazeiten

Bild Legende:

Gesundheitsförderung

Bild Legende:

Häufig gefragt

Bild Legende:

Häusliche Gewalt

Bild Legende:

Hilfe für Kultur

Bild Legende:

Hilfe für Sport

Bild Legende:

Medien

Bild Legende:

Mentale Gesundheit

Bild Legende:

So schützen wir uns

Bild Legende:

Sport

Bild Legende:

Weitere Informationen.

Weiterführende Links und Infolines

Aktuelle Informationen des Bundesamts für Gesundheit (BAG)

Infoline Bundesamt für Gesundheit (BAG):
+41 58 463 00 00

Aktuelle Informationen des Kantons Bern

Infoline Kanton Bern:
0800 634 634 

Informationen in Leichter Sprache

Bild Legende:

Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache finden Sie auf der Seite des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Informationen in Gebärdensprache

Bild Legende:

Informationen zum Corona-Virus in Gebärdensprache finden Sie auf der Seite des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Informationen in verschiedenen Sprachen

Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen finden Sie auf der Seite:

Häufig gesucht

Fusszeile