Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Bern schaut hin

«Bern schaut hin» ist eine Kampagne gegen Sexismus und Queerfeindlichkeit im öffentlichen Raum.

Die Stadt Bern lanciert im Frühling 2023 die Kampagne «Bern schaut hin – gemeinsam gegen Sexismus und Queerfeindlichkeit». «Bern schaut hin» besteht aus einer Sensibilisierungskampagne und einem Meldetool, um beobachtete oder erlebte sexistische, queerfeindliche und sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum anonym zu melden. Die Kampagne wird ergänzt durch Veranstaltungen, Workshops und Aktionen, die in Zusammenarbeit mit einer breiten Allianz von Organisationen und Interessierten entwickelt werden.

«Bern schaut hin» baut auf der Kampagne «Objectif zéro sexisme dans ma ville» der Stadt Genf und der Kampagne «Zürich schaut hin» der Stadt Zürich auf. Wir danken den beiden Städten für die grosszügige Zusammenarbeit.

Weitere Informationen folgen in Frühling 2023.

Bei Fragen zur Kampagne erreichen Sie das Projektteam unter bernschauthin@bern.ch.

Weitere Informationen.

Fusszeile