Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Glossar

In diesem Glossar werden gleichstellungsrelevante Begriffe und Stichworte erklärt. Das Glossar hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird laufend erweitert.

Bisexuelle - bisexuelle Menschen

Bisexuelle sind Menschen, die sich in Frauen und in Männer verlieben können und sowohl Frauen als Männer begehren.

cisgender

cisgender ist eine Person, wenn das Geschlecht, mit dem sie sich identifiziert mit dem Geschlecht übereinstimmt, das ihr bei der Geburt zugewiesenen wurde. Beispielsweise wurde ein Kind aufgrund seiner äusserlichen Geschlechtsmerkmale bei der Geburt dem weiblichen Geschlecht zugeteilt und fühlt sich auch als Mädchen (vgl. auch transgender).

Gender

In Abgrenzung zum biologischen Geschlecht (engl. «sex») steht der Begriff «gender» für die soziale Dimensionen des Geschlechts.

Gender_Gap und Gender-Sternchen*

Der Gender_Gap und das Gender-Sternchen* haben sich als Schreibweisen durchgesetzt, die sichtbar machen, dass es mehr als zwei Geschlechter und Geschlechtsidentitäten gibt. 

Der Gender_Gap symbolisiert den Raum zwischen weiblicher und männlicher Wortform (z.B. Arbeitnehmer_innen) und schafft damit Raum für all jene Personen, die sich mit der weiblichen oder männlichen Form nicht identifizieren können. 

Wahlweise kann anstelle des Gender_Gaps auch das Gender-Sternchen verwendet werden (z.B. die Arbeitnehmer*innen). 

Das Sternchen am Ende eines Wortes (z.B. Frauen*) zeigt an, dass die Kategorie Frauen alle Personen beinhaltet, die sich als solche verstehen (z.B. auch Trans- oder intergeschlechtliche Personen mit weiblicher Geschlechtsidentität). 

Für weitere Informationen vgl. z.B. den Leitfaden für Geschlechtergerechte Sprache der Universität Bern (PDF, 1,3 MB).

intergeschlechtliche Menschen - Menschen mit einer Variante der Geschlechtsentwicklung

Der Körper von intergeschlechtlichen Menschen entspricht aufgrund ihrer genetischen, hormonellen und/oder anatomischen Konstitution  nicht den medizinischen Normen von «weiblich» oder «männlich».

Bis heute sind neben der vollständig „weiblichen“ und vollständig „männlichen“ Variante rund 200 andere Varianten von Geschlechtsausprägungen bekannt. In der Minderheit der Fälle braucht es eine medizinische Behandlung. Die meisten Formen von Geschlechtsvarianten sind genauso gesund und ebenso wenig behandlungsbedürftig wie vollständig weibliche oder männliche Geschlechtsausprägungen. 

Früher wurden intergeschlechtliche Menschen Intersexuelle, Zwitter oder Hermaphroditen genannt. Der Begriff Intersexualität wird heute nicht mehr verwendet, weil er missverständlich ist. Er geht auf das englische Wort „sex“ für biologisches Geschlecht zurück. Im Deutschen suggeriert „sex“ jedoch auch, dass der Begriff etwas mit Sexualität zu tun hat, was nicht zutrifft.

Lesben - lesbische Frauen

Lesben sind Frauen, die sich in Frauen verlieben und Frauen begehren.

LGBTIQ

Die Abkürzung LGBTIQ kommt aus dem Englischen und ist die Abkürzung für lesbisch, schwul (gay), bisexuell, transident, intergeschlechtlich und queer. Zusammenfassend sind mit LGBTIQ-Menschen all jene Personen gemeint, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Geschlechtsidentität, ihrer biologischen Geschlechtsmerkmale oder ihres Geschlechtsausdrucks von der Geschlechternorm abweichen. 

 

Unter dem Buchstaben «Q» werden manchmal nicht nur «queere» Menschen subsumiert, sondern er wird manchmal auch als Abkürzung für  «questioning»  verwendet, also für alle, die noch suchend oder unentschieden sind, was ihre sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität betrifft. Die Abkürzung kann mit weiteren Buchstaben ergänzt werden z.B. «A» für aromantisch oder asexuell, «P» für pansexuell, etc.

nicht-binäre Menschen

Im Unterschied zu binären Transmenschen, die sich klar dem weiblichen oder männlichen Geschlecht zugehörig fühlen, können oder wollen sich nicht-binäre Menschen nicht (oder nicht ausschliesslich) dem weiblichen oder männlichen Geschlecht zuordnen - vgl. auch Transmenschen

Pansexuelle - pansexuelle Menschen

Pansexuelle Menschen verlieben sich in einen Menschen unabhängig von dessen Geschlecht und Geschlechtsidentität. Sie können sich sowohl in Männer, Frauen, nicht-binäre, transidente oder intergeschlechtliche Menschen verlieben.

queer

Queer ist ein englisches Wort und bedeutet „seltsam, komisch“. Ursprünglich als Schimpfwort angewendet, dient es heute als Selbstbezeichnung und Sammelbegriff für Personen, die nicht der heterosexuellen cis-Geschlechternorm entsprechen.

«Rainbow Europe» Ranking

Im Rainbow Ranking der International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association ILGA werden 57 Indikatoren aus sechs Bereichen erfasst und bewertet:

  • Gleichstellung und Nicht-Diskriminierung
  • Partnerschaft und Familie
  • Hassverbrechen und Hassreden
  • Rechtliche Situation bei der Änderung von Name und amtlichem Geschlecht sowie Schutz der körperlichen Integrität
  • Meinungsfreiheit und zivilgesellschaftliche Beteiligung
  • Asylrecht

Schwule - schwule Männer

Schwule sind Männer, die sich in Männer verlieben und Männer begehren.

 

transgender

transgender ist eine Person, wenn das Geschlecht, mit dem sie sich identifiziert, nicht oder nur teilweise mit dem Geschlecht übereinstimmt, das ihr bei der Geburt zugewiesenen wurde. Beispielsweise wurde ein Kind aufgrund seiner äusserlichen Geschlechtsmerkmale bei der Geburt dem männlichen Geschlecht zugeteilt, fühlt sich aber nicht als Junge (vgl. auch cisgender).

Transmenschen - transidente Menschen - transgender - Transfrauen - Transmänner - nicht-binäre Menschen

Transmenschen fühlen sich nicht (oder nicht nur) demjenigen Geschlecht zugehörig, dem sie aufgrund ihrer körperlichen Merkmale bei der Geburt zugewiesen wurden. 

  • Transmädchen und Transfrauen sind Mädchen bzw. Frauen, die mit einem männlichen Körper geboren worden sind.
  • Transjungen und Transmänner sind Jungen bzw. Männer, die mit einem weiblichen Körper geboren worden sind.
  • Nicht-binäre Menschen können (oder wollen) sich nicht (oder nicht ausschliesslich) dem weiblichen oder männlichen Geschlecht zuordnen - vgl. auch nicht-binäre Menschen.

Mehr zum Thema

Weitere Informationen.

Fusszeile