Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Kulturhäuser mit Mehrjahresvertrag

Die Stadt Bern subventioniert 21 städtische Kulturinstitutionen. Die Abgeltungen und jeweiligen Anforderungen an die Kulturhäuser sind in Mehrjahresverträgen geregelt.

Die mit einem Sternchen (*) bezeichneten Institutionen unterstützt die Stadt Bern gemeinsam mit der Regionalkonferenz Bern-Mittelland und dem Kanton Bern , das Bernische Historische Museum zusätzlich mit der Burgergemeinde.

Geförderte Organisationen

Theaterfestival AUAWIRLEBEN |www.auawirleben.ch
Bee-Flat | www.bee-flat.ch
Berner Kammerorchester* | www.bko.ch
Bernisches Historisches Museum* | www.bhm.ch
Buskers* | www.buskersbern.ch

Camerata Bern* | www.cameratabern.ch 
Dampfzentrale | www.dampfzentrale.ch
Einsteinhaus Bern | www.einstein-bern.ch
Grosse Halle, Reitschule | www.grossehalle.ch
Haus der Religionen | www.haus-der-religionen.ch

Kino Rex | www.rexbern.ch
Kino Lichtspiel | www.lichtspiel.ch
Konzert Theater Bern* | www.konzerttheaterbern.ch
Kornhausforum* | www.kornhausforum.ch
Kunsthalle Bern | www.kunsthalle-bern.ch

La Cappella* | www.la-cappella.ch
Reitschule, IKUR | www.reitschule.ch
Robert Walser Zentrum | www.robertwalser.ch
Schlachthaus Theater | www.schlachthaus.ch
Theater an der Effingerstrasse* | www.dastheater-effingerstr.ch
Tojo Theater | www.tojo.ch

Grundsätze der institutionellen Förderung

Alle unterstützten Kulturhäuser müssen ausreichend finanziert sein und branchenübliche Löhne bezahlen. Sie verpflichten sich, Jahresrechnung, Revisionsbericht und Jahresbericht einzureichen. Kultur Stadt Bern prüft diese Unterlagen und führt zusammen mit einer Gruppe von Fachleuten regelmässig Gespräche mit den einzelnen Institutionen. 

Die Jahresbeiträge und Schwerpunkte der institutionellen Förderung legt die Vierjahres-Planung des Gemeinderats fest. Je nach Beitragshöhe entscheidet der Gemeinderat, der Stadtrat oder das Volk über die Subventionsverträge. Die jährlich erscheinenden Tätigkeitsbericht von Kultur Stadt Bern umfassen auch die Zahlen und Fakten zu den Kulturhäusern.

Weitere Informationen.

Fusszeile