Navigieren auf Bern baut

Benutzerspezifische Werkzeuge

A Grundlagen

Die vielfältigen öffentlichen Räume der Stadt Bern – Strassen, Wege, Plätze – prägen das Stadtbild seit Jahrhunderten. Und damit auch die Identität und Kultur der Stadt.

Wer öffentliche Räume plant, muss sich damit auseinandersetzen, welche Aufgaben sie für die heutige und für die kommende Generation erfüllen müssen. «Bern baut» versteht öffentliche Räume als Orte, die für junge wie alte Menschen gleichermassen funktionieren und wesentlich zur Lebensqualität für die gesamte Gesellschaft beitragen. Eine hohe Lebensqualität ist ein Schlüsselfaktor für eine wirtschaftlich erfolgreiche und sozial stabile Stadt.

In Teil A werden die Grundhaltung und die Planungsgrundsätze der Stadt Bern zu aktuellen Themen formuliert.

Bild Legende:

Die Einführung gibt eine Übersicht über die Anwendung von «Bern baut». Zudem listet sie verschiedene Betrachtungsweisen auf, was unter «öffentlichem Raum» verstanden werden kann. Ebenso finden sich hier Hinweise zu übergeordneten Dokumenten.

Bild Legende:

Der öffentliche Raum ist ein wesentlicher Bestandteil der räumlichen und sozialen Struktur der Stadt. In ihm überlagern sich die vielfältigen Nutzungsansprüche einer dynamischen Gesellschaft. In der Stadt Bern sollen kooperative Planungsprozesse klären, welche Nutzungen Priorität erhalten, welche kombiniert oder überlagert werden können. Zwei Grundhaltungen sind dabei besonders von Bedeutung.

Bild Legende:

Alle, die in der Stadt Bern planen und projektieren, übernehmen Verantwortung für die nachhaltige Entwicklung des öffentlichen Raums. Die sieben Planungsgrundsätze skizzieren Themen, die für die Stadt Bern zukunftsweisend sind. Sie stellen sicher, dass die verkehrs- und klimapolitischen Zielsetzungen der Stadt in jedem Projekt von Beginn an berücksichtigt werden.

Downloads
Titel Bearbeitet
Grundlagen (barrierefrei) (PDF, 5.4 MB) 09.03.2021

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Tiefbauamt Telefon +41 31 321 64 75

Fusszeile