Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

UNESCO-Weltkulturerbe Altstadt

Die Altstadt von Bern ist seit 1983 auf der Liste der Weltkulturgüter der UNESCO. Sie vereint zeitgemässes Leben mit einer mittelalterlichen Stadtstruktur und originaler Bausubstanz. Mit der Erarbeitung des Managementplans wird der Fortbestand der aussergewöhnlichen Altstadt und die Sicherung des UNESCO-Labels garantiert.

Blick auf die Berner Altstadt. Bild: Denkmalpflege Stadt Bern.
Bild Legende:
Bild: Denkmalpflege Stadt Bern

Die Altstadt von Bern ist ein Gesamtkunstwerk. Über acht Jahrhunderte wurde sie von Generation zu Generation zu einer Stadtanlage entwickelt, mit der sich die Bernerinnen und Berner auch heute noch stark identifizieren und zu der sie Sorge tragen.

Auch wenn sich die Struktur der Altstadt mit den Brandmauern, der Wasserversorgung, den Sandsteinfassaden und den Ziegeldächern erhalten hat, entwickelt sich die Stadt doch hinsichtlich der jeweils aktuellen Bedürfnissen weiter und blieb so attraktiv. Heute gilt die einzigartige Berner Altstadt als herausragendes Beispiel für ein gesellschaftliches, städtebauliches und architektonisches Gemeinschaftswerk.

UNESCO-Weltkulturerbe

Die Berner Altstadt wurde 1983 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen und erhielt damit die Auszeichnung als ein unschätzbares und unersetzliches Gut der gesamten Menschheit. Die Altstadt erfüllt mit ihren «Outstanding Universal Values» drei der sechs Kriterien der UNESCO:

  • Punkt ii: Die Güter zeigen, für einen Zeitraum oder in einem Kulturgebiet der Erde, einen bedeutenden Schnittpunkt menschlicher Werte in Bezug auf die Entwicklung von Architektur und des Städtebaus.
  • Punkt iv: Die Güter stellen ein hervorragendes Beispiel eines Typus von Gebäuden, architektonischen Ensembles dar, die mehrere bedeutsame Abschnitte der Geschichte der Menschheit versinnbildlichen.
  • Punkt v: Die Güter stellen ein hervorragendes Beispiel einer überlieferten menschlichen Siedlungsform dar, die für eine oder mehrere bestimmte Kulturen typisch ist.

Aufgrund ihres aussergewöhnlichen universellen Werts muss die Berner Altstadt erfasst, geschützt und erhalten werden (Richtlinien für die Durchführung des Übereinkommens zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt).

Mehr zu den «Outstanding Universal Values» der Berner Altstadt erfahren Sie auf der Seite «Was macht die Altstadt zum Weltkulturerbe»? Auf der Seite zum UNESCO-Managementplan finden Sie Informationen zum Managementsystem hinter dem Erhalt der wertvollen Altstadt.

Auswirkungen auf die Baupraxis

Die Aufnahme Berns als UNESCO-Weltkulturgut spiegelt sich auch in Art. 76 der Bauordnung der Stadt Bern und hat damit einen Einfluss auf die Baupraxis: «Die Berner Altstadt ist Bestandteil des UNESCO-Weltkulturguts. Sie ist mit all ihren historisch und gestalterisch bedeutenden Merkmalen zu erhalten.» Weitere Informationen zur Baupraxis und den Aufgaben der Denkmalpflege erfahren Sie auf der Seite zu den Bauinventaren und der Baubegleitung.

UNESCO-Kurzfilme

Was ist der aussergewöhnliche, universelle Wert der Welterbestätte Bern? Die UNESCO geht in drei ihrer Kurzfilme dieser Frage auf den Grund.

Denkmalpflege und UNESCO-Weltkulturerbe

Denkmalpflege und UNESCO-Weltkulturerbe
Titel
Jean-Daniel Gross über die Rolle der Denkmalpflege im UNESCO-Weltkulturerbe (Dauer ca. 6 Minuten) (MP3, 2.6 MB)

Weitere Informationen.

Fusszeile