Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Digitalorganisation

Die Digitalisierung bietet Chancen, stellt die Stadt Bern aber auch vor Herausforderungen: Wie setzen Mitarbeitende Digitalprojekte effizient und nachhaltig um? Unter anderem dank einer starken Organisation.

Die Digitalisierung verändert nicht nur den Alltag, sondern auch das Arbeiten. Moderne Technologien helfen dabei, tägliche Arbeiten effizienter zu erledigen. Im Rahmen der Digitalstrategie wird nun die gesamtstädtische Organisation zu Informatik- und Kommunikationsthemen auf die Digitalisierung ausrichtet.

Neue Ausrichtung und unterstützende Strukturen

Die Konferenz Digital Stadt Bern (Digitalkonferenz, KDSB) unterstützt als strategisches Gremium Mitarbeitende in den Abteilungen, Ämtern und Dienststellen in ihren Digitalvorhaben. Die KDSB funktioniert als Bindeglied und sorgt für eine systematische, vorausschauende Abstimmung mit und zwischen den Direktionen in digitalen Belangen. Zur Digitalkonferenz gehören Vertretungen aus den Direktionen selbst – mit sogenannten Digital-Verantwortlichen. Sie fördern Digitalprojekte in den Direktionen, helfen aber auch dabei, dass bei der Entwicklung von innovativen Lösungen gezielte Kooperationen über die Grenzen der Stadtverwaltung hinaus eingegangen werden.

Zudem führt die Stadt in den Direktionen Informatikkoordinierende ein. Sie stimmen operative Informatikbelange zwischen den Fachabteilungen und den Informatikdiensten wie Geoinformation Stadt Bern ab.

Als weiteren Schritt etabliert die Stadt Bern eine Fachstelle Digitale Entwicklung, die für die Bearbeitung von Themen rund um die Digitalisierung innerhalb der Stadt und die operative Vernetzung mit Dritten zuständig ist. Ausserdem übernimmt die Fachstelle beratende und unterstützende Aufgaben gegenüber Direktionen und Ämtern.

Bild Legende:
Die Abbildung zeigt, wie die Digitalorganisation der Stadt Bern aufgebaut ist.

Weitere Informationen.

Fusszeile