Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Abendstrasse

Sie ist versteckt, die Oase im Fellergut. Zumindest für jene, die sich im Quartier nicht auskennen. Denn eigentlich ist sie mittendrin: Hochhäuser bilden einen Kreis um einen Sportplatz mit einer kleinen Rasenfläche. Dort steht bis Ende Juni die Oase «Begegnung in Bewegung».

4. Mai – 30. Juni 2022

siehe auf Karte

«Begegnung in Bewegung» – die Oase im Fellergut

 Ein Gespräch mit Pascal Reichen

«Früher standen auf dem Platz Fussballtore, unsere Eltern organisierten Veranstaltungen für alle», erinnert sich Pascal Reichen, der die Oase im Fellergut gemeinsam mit Annkatrin Graber von der Quartierarbeit Bümpliz initiiert hat. Mittlerweile ist der Platz verlassen und wird selten genutzt, die Infrastruktur fehlt. Als Pascal Reichen nach mehreren Jahren im Ausland wieder nach Bümpliz zieht, reift in ihm die Idee, den Platz wieder zu beleben und für alle zugänglich zu machen. Die Ausschreibung für den Ideenwettbewerb «Berner Oasen» bietet ihm die Möglichkeit, seine Idee umzusetzen. So soll der Platz für jung und alt etwas anbieten, verschiedene Generationen vermischen und wieder zu einem Treffpunkt fürs Quartier werden.

Abendstrasse_2022_1
Bild Legende:
Abendstrasse_2022_1

Auf dem Weg zur Umsetzung erhält das Initiantenduo Unterstützung aus ihrem breiten Netzwerk: Die kleine Bühne mit Sonnensegel bauen sie beispielsweise mit Holz aus dem letztjährigen Pop-Up des damals in Renovation stehenden Weyerli. Und da die Briefkästen der umliegenden Häuser meist hinter verschlossenen Haustüren stehen, helfen die Hauswart*innen dabei, die Werbeflyer für die Oase in den Hauseingängen zu verteilen. Nach und nach verbreitet sich die Idee im Quartier, verschiedene Vereine und Organisationen nehmen die Einladung an, die Oase als Plattform zu nutzen: Die Jugendmusik Bern-Bümpliz gibt ein Konzert, der Verein Quafood (ein Kunstwort aus Quartier und Food) bietet eine Kräutersuche an, und die Herzgruppe Bern-West turnt regelmässig «für das Herz» auf dem Platz – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Auch für Kinder wird der Platz bis Ende Juni zum Erlebnis: Regelmässige Spielangebote, Musik, Tanz und Theater sollen auch die Kleinsten auf den Platz locken. Die Teilnahme ist gratis und funktioniert ohne Anmeldung: Einfach mitmachen und ausprobieren ist das Credo.

Abendstrasse_2022_2
Bild Legende:
Abendstrasse_2022_2

Dank dieses breiten Programms wird die Oase zum Ort für alle, für Neues, für Inspiration. Während des Herzturnens, das für die ältere Generation gedacht ist, springen Kinder auf dem Platz. Eine Frau, die der Turngruppe vom Balkon aus schon mehrmals zugeschaut hat, traut sich endlich mitzumachen. Als die Jugendmusik ihr Konzert gibt, melden sich zwei Kinder aus dem Publikum gleich für die nächste Probe an, zahlreiche Nachbar*innen schauen von den Balkonen zu. Doch was geschieht, wenn die Oase wieder abgebaut wird? Pascal Reichen sieht die zwei Monate als Möglichkeit, die Bedürfnisse der Menschen im Quartier zu spüren. Er hofft, dass daraus weitere Initiativen entstehen und das Projekt einen nachhaltigen Einfluss auf das Quartierleben und darüber hinaus haben wird. «Unser Wunsch ist, dass sich dank der Oase auch Menschen aus anderen Stadtteilen fürs Fellergut interessieren», meint Pascal Reichen. Denn: Auch wenn Bümpliz mit vielen Hochhäusern assoziiert werde, sei es ein sehr grünes und schönes Quartier, zu dem man Sorge tragen müsse.

Das gesamte Programm ist ebenfalls unter bümpliz.ch ersichtlich.

Bild Legende:
Bild Legende:

Weitere Informationen.

Fusszeile