Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Förderprogramme

Sparen Sie Energie und tun Sie damit Gutes für Luft, Klima und Portemonnaie. Es gibt zahlreiche Förderprogramme, die Sie dabei unterstützen.

Energetische Gebäudesanierung

Bild Legende:

bern saniert plus   ist ein Beratungsprogramm der Stadt Bern für Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohn-, Büro- und Verwaltungsgebäuden. Hauptbestandteile sind der GEAK plus mit Sanierungsbericht und einer Wirtschaftlichkeitsanalyse.

Energieberatung Stadt Bern

Bild Legende:

Die Energieberatung Stadt Bern beantwortet kompetent und herstellerneutral alle Fragen zum Thema Energie. Als städtisches Angebot können davon in der Gemeinde Bern profitieren:

  • Mieter/-innen
  • Gewerbebetriebe und Unternehmen
  • Eigentümer/-innen von Liegenschaften
  • Immobilienverwaltungen

Sie erhalten herstellerneutrale und individuelle Informationen und Beratung zu Themen wie Heizungsersatz, Stromproduktion und -verbrauch, energetische Gebäudesanierung, nachhaltige und effiziente Mobilität und weiteren energiespezifischen Themen.

Bei der Heizungsberatung erhalten Sie nach einer Vorortanalyse und auf Wunsch mit einem ausführlichen Bericht, situations- und standortgerechte Lösungsvorschläge zu einem ökologisch nachhaltigen und richtplankonformen Heizungsersatz.

Förderprogramme von und für die Stadt Bern

Bild Legende:

Über den Ökofonds fördert ewb (gemäss Leistungsauftrag der Stadt Bern an ewb) den Einsatz erneuerbarer Energien und energieeffizienter Technologien auf Stadtboden. Vom Heizungsersatz, über den Aufbau von Sonnenkollektoren, den Bezug von Biogas und Fernwärme zur Unterstützung beim Bau von privater Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität finden Sie hier finanziell interessante Förderzuschüsse. 

Kantonale und nationale Förderprogramme

Die kantonalen Förderangebote finden Sie unter: 

Eine Übersicht über nationale, kantonale und regionale Förderangebote finden Sie unter:

Explizit fürs Gewerbe: Förderprogramm energieeffiziente Gewerbegeräte . Das Förderprogramm lief bisher unter dem Namen "Eiskalt sparen".

 

Weitere Informationen.

Fusszeile