Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. April 2004 | Gemeinderat, Direktionen

Internationaler Tag des Baumes: Stadtgärtnerei pflanzt 20 Hochstammobstbäume im «Baumgarten»

Am Sonntag, 25. April 2004 findet der Internationale Tag des Baumes statt. Aus diesem Anlass pflanzt die Stadtgärtnerei Bern morgen Freitag im «Baumgarten» zwischen Bolligenstrasse und Ostermundigenstrasse zwanzig neue Hochstammobstbäume.

Ziel ist es, die in der Stadt Bern noch vorhandenen Hochstammobstbäume langfristig zu erhalten und zu erneuern. Neben den wichtigen durch Landwirte erhaltenen und gepflegten Obstanlagen besitzt auch die Stadt Bern zahlreiche Obstbäume, welche in Zukunft wieder gezielt gefördert und gepflegt werden sollen. Insbesondere zusammenhängende Obstgärten sind in Bern selten geworden.

Im «Baumgarten» – der Name kommt nicht von ungefähr – wird nun zusammen mit 30 bestehenden alten Obstbäumen wieder eine richtige «Hoschtet» entstehen. Diese Baumpflanzung steht auch im Zusammenhang mit der Verbreiterung der Ostermundigenstrasse, bei der einige wertvolle Strassenbäume gefällt wurden. Mit der morgigen Obstbaumpflanzung in der angrenzenden Wiese wird nicht nur der Baumbestand deutlich erhöht, sondern auch das Baumgartenbiotop deutlich aufgewertet.

Zum Internationalen Tag des Baums pflanzt die Stadtgärtnerei verschiedene Apfel-, Birnen- und Zwetschgenbäume. Dabei sind bewusst alte Obstsorten ausgewählt worden, als Erinnerung an eine Zeit, da der Selbstversorgung noch eine wesentliche Bedeutung zukam.

Obstgärten sind zudem wichtige Lebensräume für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, beispielsweise für ursprünglich über 30 Vogelarten, darunter der Gartenrotschwanz, der Distelfink, der Grün- und Buntspecht sowie verschiedene Meisenarten. Dasselbe gilt für Fledermäuse.

Zudem bereichern und gliedern Obstbäume die städtischen Freiräume, schaffen wohltuende sanftere übergänge von Siedlungsrändern zum offenen Feld und binden so Bauten in die Landschaft ein.

 

Samstag, 12. Juni 2004 – 1. Berner Baumtag
Die Stadtgärtnerei Bern setzt sich zum Wohl und zum Schutz der städtischen Bäume ein. Zu Ehren des Stadtbaums organisiert sie – unterstützt von zahlreichen anderen Institutionen – am 12. Juni 2004 auf der Kleinen Schanze den ersten Berner Baumtag.

Diese attraktive Veranstaltung lässt Gross und Klein Lustiges, Erstaunliches, Fachliches rund um die Stadtbäume erleben und erfahren. Das detaillierte Tagesprogramm wird Mitte Mai offiziell vorgestellt und auch bei der Stadtgärtnerei erhältlich sein.

Stadtgärtnerei Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile