Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Soziale Medien

Die Stadt Bern ist auf den folgenden Sozialen Netzwerken präsent.

Twitter

Über den zentralen Twitter-Auftritt verbreitet die Stadt Bern sämtliche Medienmitteilungen, weist auf Dienstleistungen hin und macht auf Veranstaltungen aufmerksam. Zudem werden hier Wahl- und Abstimmungsresultate bekanntgegeben. Der Auftritt wird vom Informationsdienst der Stadt Bern zu Bürozeiten bedient.

Auch der Tierpark, Schutz und Rettung sowie das Regionale Führungsorgan RFO Bern Plus bieten auf Twitter aktuelle Informationen. 

Instagram

Die Stadt Bern macht über ihren Instagram-Auftritt unter anderem auf Medienmitteilungen, Dienstleistungen, Veranstaltungen und Webangebote aus der Stadtverwaltung aufmerksam. Der Auftritt der Stadt Bern wird vom Informationsdienst zu Bürozeiten bewirtschaftet. 

Schutz und Rettung, der Tierpark, Entsorgung und Recycling sowie das Sportamt haben separate Instagram-Auftritte.

YouTube

Der YouTube-Kanal der Stadt Bern bietet Einblicke in den Berufsalltag der städtischen Mitarbeitenden und informiert über aktuelle Themen und Anlässe. 

Der Tierpark, das Sportamt sowie Schutz und Rettung haben separate YouTube-Auftritte.

Facebook

Die Stadt Bern hat keinen zentralen Facebook-Auftritt. Mehrere Ämter sind allerdings mit eigenen Auftritten auf Facebook präsent.

LinkedIn

Die Stadt Bern bewirtschaftet keinen zentralen LinkedIn-Auftritt. Einzelne Ämter sind allerdings mit einem eigenen Auftritt auf LinkedIn präsent.

Rückmeldungen aus den jeweiligen Communities, die eine Antwort erfordern, werden möglichst zeitnah beantwortet, abhängig von den personellen Ressourcen. Kommentare, die gegen die Netiquette der Stadt Bern verstossen, werden nicht beantwortet und gelöscht.

Kontaktdaten für die offizielle Korrespondenz mit der Stadtverwaltung finden Sie unter anderem auf den Dienststellenseiten der Stadtverwaltung unter www.bern.ch/stadtverwaltung.

Weitere Informationen.

Fusszeile