Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. Februar 2017 | Gemeinderat, Direktionen

Gutscheine und Betreuungstarife über «Ki-Tax» berechnen

Ab dem 15. März 2017 können in der Stadt Bern alle Gesuche für Betreuungsgutscheine und Angaben für die Tarifberechnung in der Kinderbetreuung online eingereicht werden. Dank der neuen Applikation haben Eltern, Betreuungsbetriebe und Berechnungsstellen jederzeit den Überblick über den Stand des Verfahrens.

In rund hundert Tagesstätten, bei Tageseltern und in zwanzig Tagesschulen der Stadt Bern werden rund 7000 Kinder vergünstigt betreut. Jährlich müssen die Daten der Eltern neu erhoben werden, um die Betreuungstarife zu berechnen. Von Einkommens- und Vermögensdaten über Haushaltsgrösse und Arbeitspensen müssen die Eltern zahlreiche Angaben und Unterlagen einreichen. Für das Einreichen dieser Unterlagen steht – für die Betreuungsperiode ab August 2017 – ab dem 15. März eine Internet-Applikation unter dem Namen «Ki-Tax» zur Verfügung.

Einmal, statt immer wieder

Eltern können die erforderlichen Angaben neu online eingeben und die weiteren notwendigen Papier-Unterlagen (beispielsweise Lohnausweis) einscannen oder fotografieren und auf diesem Weg einreichen. Via «Ki-Tax» bestätigen die Tagesstätten und Tageselternorganisation den Eltern die Zusicherung für die Betreuung der Kinder und über die Plattform wird auch die Höhe des Betreuungsgutscheins berechnet oder der jeweilige Tarif festgelegt.

«Die Eltern sollen die erforderlichen Angaben nur noch einmal machen müssen, auch wenn sie Kinder in verschiedenen Betreuungseinrichtungen betreuen lassen», erklärte Franziska Teuscher, Direktorin für Bildung, Soziales und Sport, das Ziel von «Ki-Tax» vor den Medien. Dank der elektronischen Abwicklung könne auch der Postweg eingespart werden, was die Verfahren zusätzlich beschleunige.

Gemäss Alex Haller, Leiter des Jugendamts, wird aber niemand gezwungen, die online-Version zu nutzen: «Nach wie vor dürfen Eltern die Formulare auf dem Papierweg einreichen oder das Gesuch online einreichen und die zusätzlich notwendigen Nachweise per Post nachschicken.»

Signal für den ganzen Kanton

Auf Beschluss des Stadtrats wird die Software unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Somit kann das Programm gratis genutzt oder auch erweitert werden. «Da der Regierungsrat des Kantons plant, ab 2019 Betreuungsgutscheine im ganzen Kanton einzuführen, dürfte das Interesse weiterer Gemeinden und des Kantons an der Lösung gross sein», so Alex Haller.

Tagesschulen und Ferieninseln ab 2018

Laut Irene Hänsenberger, Leiterin des Schulamts, werden die Tarife für die Tagesschulen im ersten «Ki-Tax»-Betriebsjahr auf der Plattform noch nicht sichtbar sein. Ab 2018 wird «Ki-Tax» auch bei den Tagesschulen vollständig funktionieren. Zusätzlich können ab diesem Zeitpunkt auch Anmeldungen für die Ferieninseln online eingereicht werden. «Die Familien sollen sich bei der Anmeldung nicht mehr um unterschiedliche Zuständigkeiten kümmern müssen, wenn beispielsweise ein Kind die Kita, eines die Tagesschule und die Ferieninsel besucht», sagte Irene Hänsenberger. «Unser Anliegen ist ein Zugang zu allen Angeboten und eine bestmögliche Transparenz für alle.»

Start in einem Monat

Ki-Tax wird ab dem 15. März 2015 unter www.bern.ch/ki-tax aufgeschaltet. Zusätzliche Informationen stehen ab sofort unter diesem Link bereit. 

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile