Navigieren auf Tag der Nachbarschaft

Benutzerspezifische Werkzeuge

Tag der Nachbarschaft

Pflegen Sie die Nachbarschaft!

Feiern Sie dieses Jahr am 28. Mai 2021 den internationalen Tag der Nachbarschaft einmal etwas anders als in den Jahren vor Corona.

Ein Zusammensein ist leider nur im kleinen, privaten Rahmen und unter Einhaltung der BAG-Schutzmassnahmen möglich. Wir möchten Sie jedoch ermutigen, kreativ zu sein und speziell an diesem Tag an Ihre Nachbarn zu denken: Rufen Sie Ihre Nachbarin oder Ihren Nachbarn an. Schreiben Sie ein Kärtchen oder eine Textnachricht, stellen Sie einen selbstgebackenen Kuchen oder ein Blumensträusschen vor deren Wohnungstüre. Winken Sie ihren Nachbarn vom Balkon her zu und stossen Sie auf Distanz auf Ihre gute Nachbarschaft an.

Seien Sie kreativ. Ihrer Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt, sofern die Vorgaben des BAG eingehalten werden.  

Falls Sie trotzdem ein kleines Fest feiern möchten, so sind aktuell nur private, gesellige Zusammenkünfte bis max. 10 Personen (inkl. Kinder) im Innenraum bzw. 15 Personen (inkl. Kinder) draussen möglich. Sofern Sie diese auf privaten Grund durchführen, halten Sie bitte die BAG-Regeln für private Feste und Treffen ein.

Möchten Sie jedoch ein Fest auf öffentlichem Grund (öffentliche Parkanlage, Strassen, Plätze) organisieren, so brauchen Sie eine Bewilligung des Veranstaltungsmanagements der Stadt Bern:  Veranstaltungsmanagement (Telefon 031 321 52 20 oder per Mail an veranstaltungsmanagement@bern.ch). Die entsprechenden Gesuchsunterlagen sind spätestens 20 Tage vor dem Anlass einzureichen. Es gilt auch hier aktuell eine Personenbeschränkung von 15 Personen.

Wir wünschen Ihnen gute Nachbarschaft - nicht nur am 28. Mai, sondern das ganze Jahr.

Blumenstrauss in Gummistiefeln vor Haustüre
Bild Legende:

Partnerinnen und Partner

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Weitere Informationen.

Fusszeile