Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Unterhalt Kind

Sie sind unverheiratete oder geschiedene Eltern und brauchen Hilfe bei der (Neu-)Regelung des Unterhalts? Sie können sich nicht einigen und haben Fragen? Wir beraten Sie gerne.

Was wir für Sie tun können

Wir beraten und unterstützen Sie als unverheiratete Eltern bei der Regelung des Unterhaltsanspruches Ihres Kindes.

Ist die Vaterschaft festgestellt, regeln wir auf Wunsch der Eltern oder im Auftrag der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Bern (KESB Bern) den Unterhaltsanspruch des Kindes. Die einvernehmliche Regelung des Unterhaltsanspruches geschieht durch den Abschluss eines Unterhaltsvertrages, der von der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Bern (KESB Bern) (gebührenpflichtig) genehmigt wird. 

Wir weisen die Eltern darauf hin, dass am Ende eines jeden Unterhaltsverfahrens ein Schlussbericht zuhanden der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Bern (KESB Bern) erstellt wird (zwecks Genehmigung des erstellten Vertrages oder zwecks Vergütung unserer Dienstleistung durch die KESB Bern, sollte kein Vertrag zustande gekommen sein).

Sie können keine vertragliche Regelung finden

Ist eine vertragliche Regelung nicht möglich, kann die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Bern (KESB Bern) in begründeten Einzelfällen für das Kind eine Beistandschaft zur Regelung des Unterhaltsanspruchs errichten. Die eingesetzte Beiständin bzw. der Beistand reicht im Namen des Kindes beim zuständigen Gericht eine Unterhaltsklage ein und sorgt dafür, dass die Unterhaltsbeiträge in einem richterlichen Urteil festgelegt werden. 

Wenn erhebliche Änderungen eintreten

Erscheinen die vereinbarten oder gerichtlich festgesetzten Unterhaltsbeiträge zu einem späteren Zeitpunkt aufgrund erheblichen und dauerhafter Änderungen der Verhältnisse als nicht mehr angemessen, so beraten wir Sie und zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf, wie die Unterhaltspflicht neu entsprechend den veränderten Umständen geregelt werden kann. 

Keine Einigung

Können Sie den Unterhaltsbeitrag für Ihr Kind nicht einvernehmlich regeln oder sich auf eine Anpassung der Unterhaltsvereinbarung verständigen, dann ist das Gericht für die (Neu-)Regelung des Unterhalts zuständig. 

Wer wir sind

Wir sind Fachleute und sind an guten Dienstleistungen interessiert. Unsere Beratung ist kostenlos. Für die Beratungsgespräche organisieren wir falls nötig einen Übersetzer oder eine Übersetzerin.

Kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer + 41 31 321 68 39

Eventuell für Sie auch interessant:

Sollte ein unterhaltspflichtiger Elternteil seinen Verpflichtungen nicht nachkommen, bietet die Stadt Bern die Möglichkeit der Alimenten-bevorschussung. 

Achtung: Bitte wenden Sie sich dazu an den Sozialdienst, Sektion Unterhaltsbeiträge, Schwarztorstrasse 71, 3007 Bern, Tel. + 41 31 321 63 14.

Weitere Informationen.

Fusszeile