Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Strategien und Konzepte

Die aktuelle und zukünftige Verkehrsentwicklung in Bern basiert auf verschiedenen Führungs- und Arbeitsinstrumenten. Dazu gehören städtische, regionale und kantonale Verkehrsstrategien, Konzepte und Richtpläne.

Bild Strasse mit Markierungen, Auto und Velofahrer
Bild Legende:
Velofahrerin wartet an Veloampel
Bild Legende:
Bild Fussgänger und Fussgängerinnen
Bild Legende:

Verkehrskonzept Wirtschaftsstandort Innenstadt

Eine Projektgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern bernischer Wirtschaftsverbände (BERNCity, Handels- und Industrieverein Kanton Bern, KMU Stadt Bern und Gewerkschaftsbund Stadt Bern und Umgebung) hat unter Federführung der Verkehrsplanung und unter Einbezug der massgeblich betroffenen Ämter (Polizeiinspektorat, Tiefbauamt, Stadtplanungsamt sowie Kantonspolizei) ein Verkehrskonzept für den Wirtschaftsstandort Innenstadt erarbeitet.

Verkehrsmanagement Region Bern Nord

Weniger Staus in den Ortszentren, weniger Verlustzeiten für Bus und Postauto – und dies ohne Ausbau der Verkehrsinfrastruktur auf Kantonsstrassen. Das ist die Stossrichtung des Projekts Verkehrsmanagement Region Bern Nord. Bis 2020 will das Tiefbauamt des Kantons Bern den Verkehr auf den nördlichen Einfallsachsen in die Stadt Bern flüssiger und sicherer machen. Die Projektierungsarbeiten sind Anfang 2018 gestartet worden. Die Inbetriebnahme des Systems ist 2020 vorgesehen. Projekt-Webseite: www.bve.be.ch/vm-region-bern-nord

Velo-Offensive

Bern ist eine Stadt des öffentlichen Verkehrs und wird zunehmend auch zur Velohauptstadt. Hier erhalten Sie einen Einblick in Strategie und Programm der Velo-Offensive.

Fussgängerfreundliche Innenstadt

Die 2017 von Gehl Architects verfasste Public Space - Public Life - Studie zur Berner Innenstadt zeigt die heutigen Qualitäten und Defizite der öffentlichen Räume auf und enthält Verbesserungsvorschläge.

Stadtentwicklungskonzept 2016

Das Stadtentwicklungskonzept (STEK 2016) beschäftigt sich mit aktuellen Fragen zur räumlichen Stadtentwicklung. Das Thema Mobilität ist zusätzlich in einem separaten Vertiefungsbericht behandelt. Der folgende Link führt zu den Unterlagen: www.bern.ch/stek2016.

Richtpläne Fuss- und Veloverkehr

Die Richtpläne zum  Fuss- und Veloverkehr geben wichtige Grundzüge für die weitere Entwicklung vor. Die Behörden richten ihr Handeln auf die Ziele und Massnahmen des Richtplanes aus und koordinieren ihre Planungen und Projektierungen entsprechend.

Teilverkehrspläne MIV

Die Teilverkehrspläne für den motorisierten Individualverkehr (MIV) erfüllen die Funktion von Leitplänen für politische und technische Entscheide zur Entwicklung des Strassennetzes, zur Gestaltung des Strassenraums und zur Erschliessung von Arealen mit dem motorisierten Verkehr. 

Klima- und Energiestrategie 2025

Mobilität ist verantwortlich für ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs in der Schweiz. Sollen die ehrgeizigen Energie- und Klimaziele erreicht werden, ist eine Optimierung dieses Bereichs essentiell. Die Energie- und Klimastrategie 2025 zeigt auf, wie die Stadt Bern ihren Energie- und Wärmeverbrauch bis 2025 reduzieren will. 

Regionales Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept

Das regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept (RGSK) ist das strategische Raum- und Verkehrsplanungsinstrument der Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Das RGSK umfasst Massnahmen für ein leistungsfähiges und sicheres Verkehrsnetz.

Gesamtmobilitätsstrategie des Kantons Bern

Die Gesamtmobilitätsstrategie des Kantons Bern legt die Grundsätze für die langfristige Ausrichtung der Mobilitätspolitik fest. Die Strategie ist Bestandteil der Vorgaben für die Regionalen Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzepte. 

Weitere Informationen.

Fusszeile