Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Richtpläne Fuss- und Veloverkehr

Richtpläne geben wichtige Vorgaben für die weitere Entwicklung vor. Die Behörden richten ihr Handeln auf die Ziele und Massnahmen des Richtplanes aus und koordinieren gestützt darauf ihre Planungen und Projektierungen.

Bild Fussgänger und Fussgängerinnen
Bild Legende:
Bild Velofahrerin
Bild Legende:
Bild Signalisation
Bild Legende:

Richtplan Fussverkehr: Bereinigung nach Mitwirkung

Der Richtplan Fussverkehr ist wegweisend für die weitere Förderung des Fussverkehrs: Er definiert Ziele, Grundsätze sowie Massnahmen für eine Verbesserung des Fusswegnetzes in der Stadt Bern. Zudem gibt er vor, welche Grundsätze es bei der Planung, Realisierung, Betrieb und Unterhalt von Wegen und Strassen zu beachten gilt.

Der gültige Richtplan von 1999 wurde überarbeitet und 2016 zur öffentlichen Mitwirkung aufgelegt. Die Beteiligung war sehr gross. Die bereinigten Unterlagen sollen nun bald der kantonalen Verwaltung zu Vorprüfung eingereicht werden können. Voraussichtlich im 1. Halbjahr 2019 wird der Gemeinderat den neuen Richtplan beschliessen und zur Genehmigung einreichen können. Der aktuelle Richtplan Fussverkehr inkl. Mitwirkungsbericht werden dann an dieser Stelle wieder zur Verfügung gestellt.

Richtplan Veloverkehr

Der Richtplan Veloverkehr bildet eine wichtige Grundlage für die Planung und Koordination in der Stadt Bern. Ziel ist, das Velo als Verkehrsmittel konsequent weiter zu fördern. Zu diesem Zweck beinhaltet er Grundsätze zum Bau, Betrieb und Unterhalt von Verkehrs- und Veloanlagen sowie einen Netzplan mit Velohaupt- und Nebenrouten. Der Richtplan besteht aus einem Plan- und einem Textteil, beide Teile stehen als Downloads zur Verfügung.

Der Masterplan Veloinfrastruktur legt die Standards für eine sichere, verlässliche und einfach verständliche Veloinfrastruktur fest. Bis Ende September 2018 läuft dazu die öffentliche Vernehmlassung.

Weitere Informationen.

Fusszeile