Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Seniorinnen und Senioren

Aktiv, bewegt, mobil - so gehen wir durchs Leben. Mobilitätsbedürfnisse verändern sich im Laufe der Zeit. Für die Lebensqualität ist es wichtig, bis ins hohe Alter selbständig und sicher mobil zu sein. Dies bedeutet auch, gewohntes Verhalten zu überdenken, neue Angebote kennen zu lernen und auzuprobieren, die bisherige Verkehrsmittelwahl einer veränderten Situation anzupassen.

Senior am Autosteuer
älteres Ehepaar vor Anzeigetafel am Bahnhof
Seniorin unterwegs zu Fuss

Zu Fuss

Zu Fuss gehen ist angenehm, umweltfreundlich und gesund. Für einen selbständigen Alltag ist es entscheidend, gut zu Fuss unterwegs zu sein. Es gilt tagtäglich in Bewegung zu bleiben, um Kraft und Beweglichkeit so lange wie möglich zu erhalten. Ältere Menschen sind verletzlicher als andere Verkehrsteilnehmende. Umso wichtiger ist es, einige einfache Tipps zu beachten:

«Zu Fuss auch im hohen Alter - sicher im Strassenverkehr» von Fussverkehr Schweiz
«Sicher zu Fuss» vom Verkehrs-Club der Schweiz, u. a. mit interaktivem Wissenstest
«Such Blickkontakt» (Automobil Club der Schweiz, Verkehrssicherheitsrat, RoadCross Schweiz)

Tram, Bus und Bahn

Das Angebot des öffentlichen Verkehrs ist vielseitig. Es gibt unterschiedliche Tram-, Bus- und Zuglinien, zahlreiche Transportunternehmen, Billette und Ticketautomaten. An Haltestellen und in Bahnhöfen geht es oft hektisch zu. Wünschen Sie sich einen besseren Überblick und mehr Sicherheit? Oder steigen Sie vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel um und kennen sich mit deren Benutzung nicht aus? Damit sind Sie nicht alleine. Nutzen Sie Kurs- und Beratungsangebote:

Mobilitätskurse «mobil sein und bleiben»
Kurs-Termine 2016 «mobil sein und bleiben» (Stadt und Region Bern)
Vorführung Ticketautomaten: individuelle Beratung im BERNMOBIL-Infocenter
COMPAGNA Reisebegleitung für Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
Enkelkarte für Grosseltern: Generationen gemeinsam unterwegs

Auto, Fahrdienste und Taxi

Viele sind seit Jahrzehnten mit dem eigenen Auto unterwegs. Doch seit dem Erwerb des Fahrausweises hat sich auf den Strassen viel geändert. Sicheres Autofahren ist für alle anspruchsvoll. Im Alter können Wahrnehmung, Konzentration, Reaktionsfähigkeit, etc. nachlassen oder durch Medikamente beeinflusst werden. Wie sieht es mit der eigenen Fahrtüchtigkeit aus? Lassen Sie sich von Fachleuten beraten.

TCS-Kurs «Autofahren heute» für Personen mit langjähriger Fahrpraxis
Sicher mit dem Auto unterwegs (TCS-Empfehlungen)
Freiwillige Fahrberatung in Bern und Umgebung
PULS-Sendung zur freiwilligen Fahrberatung
Kampagne «Routinier - Fahren mit Weitblick» (ACS)
Kampagne «Such Blickkontakt»
Senioren und Seniorinnen im Strassenverkehr (bfu)
Alternativen zum eigenen Auto: Taxi und Fahrdienste
Medikamente und Verkehrssicherheit

Mobilitätsdurchblick: kostenloser online-Check der persönlichen Mobilität

Weitere Informationen.

Fusszeile