Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Internationale Ebene

Die Stadt Bern positioniert sich im internationalen Umfeld. Sie pflegt deshalb den Kontakt zu den in Bern ansässigen internationalen Organisationen und diplomatischen Vertretungen. Ausserdem arbeitet die Stadt Bern aktiv in themenspezifischen internationalen Netzwerken mit und ist Mitglied in verschiedenen internationalen Organisationen. Regelmässig werden zudem ausländische Delegationen in Bern empfangen.

Internationale Organisationen und Netzwerke

Zurzeit haben zwei internationale Organisationen ihren Hauptsitz in Bern: Die Organisation intergouvernementale pour les transports internationaux ferroviaires (OTIF) und die Universal Postal Union (UPU). Die Stadt Bern pflegt zu diesen beiden Organisationen engen Kontakt und steht ihnen unterstützend zur Seite. Die Stadt möchte den Standort Bern als Sitz von internationalen Organisationen weiter stärken. 
Des Weiteren ist die Stadt Bern Mitglied in verschiedenen internationalen Netzwerken wie z. B.  Mayors for Peace oder der European Coalition of Cities against Racism (ECCAR). In bestimmten Themen sucht die Stadt Bern aktiv die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern. Ein Beispiel dafür ist die Teilnahme an der Initiative «Blue Community», in deren Rahmen die Stadt Bern seit 2013 aktiv ist.

Bild: Peter Brand

Flyer Blue Community (PDF, 60 KB)
Titel Bearbeitet
Datei PDF documentFlyer Blue Community (PDF, 60 KB) 02.02.2016

Diplomatische Vertretungen

In der Stadt Bern sind zahlreiche Länder durch Botschaften und Konsulate vertreten. Diese internationale Präsenz gilt es zu nutzen. Die Stadt Bern pflegt entsprechend den Kontakt zu den hier ansässigen diplomatischen Vertretungen und realisiert gemeinsame Projekte. Ein Beispiel dafür ist der Jubiläumsanlass im Rahmen des 150-jährigen Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen Costa Rica und der Schweiz 2015.

Projekt- anstatt Städtepartnerschaften

Die Stadt Bern unterhält keine formellen Städtepartnerschaften. Bevorzugt werden bilaterale oder multilaterale Projektpartnerschaften mit anderen Städten oder Regionen, um zu einem bestimmten Thema Know-how auszutauschen.

Erfahrungsaustausch

An dieser Stelle sei schliesslich auch auf die ausländischen Delegationen hingewiesen, welche von der Stadt Bern regelmässig empfangen werden. Diese Besuche dauern einmal nur ein paar Stunden, ein anderes Mal mehrere Tage. Zum Teil haben die Besuche eher repräsentativen Charakter, zum Teil geht es um einen konkreten Erfahrungsaustausch. In jedem Fall kann sich Bern als gastfreundliche Stadt präsentieren und von anderen Erfahrungen und Kulturen profitieren.

Weitere Informationen.

Fusszeile