Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

12. November 2017 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 23

Schosshalde

Kellerbrand verursacht erheblichen Schaden

bfb. Am späten Sonntagabend ist die Berufsfeuerwehr Bern wegen eines Brandes an den alten Aargauerstalden ausgerückt. Vor Ort lokalisierte die Einsatzmannschaft den Brandherd im Keller. Verletzt wurde niemand. Der Brand hat einen erheblichen Schaden verursacht.

Am Sonntag, 12. November 2017, kurz vor 22:30 Uhr ging bei der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr Bern die Meldung eines Brandes beim alten Aargauerstalden ein. Vor Ort stellte die Feuerwehr einen Brand mit starker Rauchentwicklung im Keller fest. Mit einer Leitung ab Tanklöschfahrzeug konnte der Brand rasch gelöscht werden.

Der Sachschaden dürfte mehrere 10‘000 Franken betragen. Zwei Personen wurden durch die Sanitätspolizei auf Rauchgasinhalation untersucht; sie konnten jedoch vor Ort wieder entlassen werden. Wegen der Rauchentwicklung musste der Keller mit mobilen Lüftern rauchfrei gemacht werden. Eine durch die Hitze geborstene Hauswasserleitung verursachte zudem einen Wasserschaden im Kellerbereich.

Die Brandursache wird durch das Dezernat für Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern untersucht. Im Einsatz standen nebst der Berufsfeuerwehr, die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie Bern-Ost, die Kantonspolizei und die Sanitätspolizei Bern.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile