Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

18. April 2019 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 6

Stadt Bern

Neue Berufsfeuerwehrmänner

Die Absolventen des Berufsfeuerwehrlehrgangs 2017 – 2019 haben ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden und sind heute Donnerstag in einer kleinen Feier offiziell in die Familie der Berufsfeuerwehr Bern aufgenommen worden.

Die sechs neuen Kameraden vor dem Münster (vlnr): Dominik Sulliger, Mirco Hagmann, Lukas Allemann, Raphael Pfister, Markus Hegglin und Philipp Früh
Bild Legende:
Die sechs neuen Kameraden (vlnr): Dominik Sulliger, Mirco Hagmann, Lukas Allemann, Raphael Pfister, Markus Hegglin und Philipp Früh

Die sechs Absolventen des Berufsfeuerwehrlehrgangs 2017 – 2019 haben im September 2017 mit der strukturierten Vorbereitung ihre Ausbildung zum Berufsfeuerwehrmann begonnen und in den letzten 18 Monaten mehrere Schulblöcke und Praktika durchlaufen. Die vielseitige Ausbildung beinhaltete etwa die Brandausbildung inklusive Atemschutzausbildung, Personenrettungen, Grosstier- und Kleintierrettungen, Technische Hilfeleistung wie z.B. bei im Lift eingeschlossenen Personen, Holzfällen, Trümmerlagen, heben und verschieben von Lasten, die Oel-, Chemie-, Gas- und Strahlenwehr, Kommunikationsgeräte, Feuerwehrfahrzeuge lenken und bedienen, die Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen sowie sämtliche innerbetrieblichen Themen.

Die Berufsprüfung mit dem eidgenössischen Fachausweis haben die sechs Absolventen der Berufsfeuerwehr Bern erfolgreich abgeschlossen. Die offizielle Abschlussfeier des Lehrgangs wird am 23. Mai 2019 in Wallisellen stattfinden und durch die höhere Fachschule für Rettungsberufe von Schutz und Rettung Zürich (HFRB) sowie der Organisation der Arbeitswelt Feuerwehr (OdAFW) organisiert und durchgeführt.

Anlässlich einer kleinen internen Feier überreichte Markus Sulzer, als diensthabender Zugführer, den sechs jungen Berufsfeuerwehrmännern Lukas Allemann, Philipp Früh, Mirco Hagmann, Markus Hegglin, Raphael Pfister und Dominik Sulliger die wohlverdienten Achselpatten – verdient, weil die Kameraden schon während der Ausbildung Hartnäckigkeit und Ausdauer bewiesen hätten, zentrale Eigenschaften, um auch im Einsatz zu bestehen.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile