Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

26. September 2019 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 17

Ostermundigen

Wegen beissendem Geruch zwei Personen hospitalisiert

Die Berufsfeuerwehr Bern war heute Mittag wegen eines unbekannten Geruchs bei der Milchstrasse in Ostermundigen im Einsatz. Zwei Personen mussten infolge Unwohlseins durch die Sanitätspolizei Bern hospitalisiert werden.

Unbekannter Geruch in Ostermundigen
Bild Legende:
Unbekannter Geruch in Ostermundigen

Am Donnerstag, 26. September, um 11:00 Uhr, ging bei der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr die Meldung über einen unbekannten, beissenden Geruch bei der Milchstrasse in Ostermundigen ein. Vor Ort nahmen die Feuerwehrleute mehrere Messungen vor und kontrollierten die nähere Umgebung nach möglichen Geruchsquellen. Aus Sicherheitsgründen mussten zwei Verkaufslokale für kurze Zeit geschlossen werden. Zwei Personen beklagten sich über Übelkeit und Unwohlsein und wurden durch die Sanitätspolizei Bern zur Kontrolle ins Spital überführt. Sie konnten das Spital inzwischen wieder verlassen.

Am Nachmittag konnten die betroffenen Lokalitäten ihren Betrieb wieder aufnehmen. Von wo der Geruch stammte, konnte nicht abschliessend festgestellt werden.

Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr Bern durch eine Einsatzequipe der Feuerwehr Ostermundigen, der Sanitätspolizei und der Kantonspolizei Bern.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile