Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

1. November 2019 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 19

Holligen

Wohnung nach Brand unbewohnbar

Nach einem Brand an der Könizstrasse ist die Berufsfeuerwehr heute Freitagmorgen zu einer Kontrolle gerufen worden. Ein Bewohner hatte den Brand in der Nacht selber gelöscht. Während der Bewohner unverletzt blieb, ist der Sachschaden gross und die Wohnung unbewohnbar.

Brand an der Könizstrasse, Tanklöschfahrzeug
Bild Legende:
Brand an der Könizstrasse Bern

In der Nacht auf Freitag, 1. November 2019, kurz nach Mitternacht, bemerkte ein Bewohner an der Könizstrasse, dass es in seiner Wohnung brennt. Sofort begann er, den Brand selber zu löschen. Erst heute Morgen früh alarmierte er die Berufsfeuerwehr. Die mit einem Tanklöschfahrzeug zur Kontrolle ausgerückte Einsatzmannschaft traf vor Ort auf die stark verrusste Wohnung. Wegen Verdachts auf Intoxikation von Kohlenmonoxid kontrollierte die Sanitätspolizei den Bewohner. Er blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Brandursache ist unbekannt und wird von Spezialisten der Kantonspolizei Bern untersucht. Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr, die Sanitätspolizei Bern, die Kantonspolizei Bern und ein Mitarbeitender der Hausverwaltung.

Thomas Roder
Medienpikett

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile