Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Berner Nachhaltigkeitspreis

Die Stadt Bern honoriert das Engagement im Bereich nachhaltige Entwicklung mit dem Berner Nachhaltigkeitspreis. Zehn vorbildliche Projekte wurden ausgezeichnet.

TEIL gewinnt den Berner Nachhaltigkeitspreis 2022

Innenbereich des Kleidergeschäfts: Teil
Bild Legende:

Am Eröffnungsfest der Berner Nachhaltigkeitstage hat Gemeinderat Reto Nause insgesamt zehn vorbildliche Projekte ausgezeichnet.

Der mit 5000 Franken dotierte Hauptpreis der Stadt Bern ging an «TEIL», ein innovatives Kleider-Geschäft, das wie eine Bibliothek funktioniert: Gegen eine Abo-Gebühr kann man sich im «grössten Kleiderschrank von Bern» seine Lieblings-Teile ausleihen. So bringen Modebewusste Abwechslung in die Garderobe, ohne immer neue Kleider kaufen zu müssen. Das spart Ressourcen und graue Energie und schont das Klima. 

Mit dem Sharing-Gedanken «leihen statt besitzen» fördert TEIL den verantwortungsbewussten Konsum und bietet eine Alternative zu Fast Fashion: Hochwertige Einzelstücke teilen, statt billige Massenware kaufen. Das Projekt arbeitet mit Berner Geschäften, Upcycling-Werkstätten und Fair-Fashion-Labels zusammen und fördert damit das lokale Gewerbe.

Grosse Vielfalt an Projekten

Farbiges Logo Berner Nachhaltigkeitspreis
Bild Legende:

Insgesamt haben sich 28 Projekte für den Preis beworben. Sie reichen von Upcycling über Anti-Foodwaste bis zur emissionsfreien Wohnüberbauung oder Biodiversitätsförderung. Sogar eine radikal nachhaltige Kreuzfahrt ist dabei.

Neben dem Hauptgewinn wurden insgesamt neun Projekte mit Sachpreisen ausgezeichnet.

Die weiteren Preisträger*innen

BENE-Stadtplan
Online-Kompass für nachhaltigen Konsum in Bern: Läden, Restaurants, Werkstätten, Brockis

Depot Huber 
Nachhaltiges Einkaufen 24/7 im selbst verwalteten Laden in Holligen

FOODOO
Leckere Bouillons und Saucen aus gerettetem Gemüse; reduziert Foodwaste, fördert lokale Gemüseproduzent*innen

Lehr- und Leihbienenstand
Nachhaltig imkern lernen, Biodiversität fördern, Infrastruktur gemeinsam nutzen

Madame Frigo 
Mit öffentlichen Kühlschränken gegen Foodwaste

Materialmarkt OFFCUT 
Kreative Materialverwertung: Abfallvermeidung, Ressourcenschonung, Kreislaufwirtschaft

Netto-Null Wohnüberbauung 
Heizen mit Eis und Abwasser, Pionierprojekt im Weltpostpark

Quartierkreuzfahrt
Ein Ferienformat für die Zukunft: lehrreich, sozial, umweltschonend

Rework
Coole Upcycling Kollektionen aus Altkleidern

HERZLICHE GRATULATION an alle Preisträger*innen!

Impressionen der Preisverleihung

Die Sponsoren des Berner Nachhaltigkeitspreises

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Weitere Informationen.

Fragen? Antworten!

Haben Sie nicht gefunden was Sie suchen oder brauchen Sie weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns per Mail an .

Fusszeile