Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Unversiegelte Wege und Plätze

Wenn die oberste Schicht (Deckschicht) von Wegen und Plätzen aus Kies oder Mergel besteht, gelten diese Flächen als unversiegelt. Sie sind sickerfähig und bieten Pflanzen und Tieren nicht nur Zugang zum Boden, sondern auch Lebensraum. Im Gegensatz zu versiegelten Flächen, welche für viele Lebewesen eine Barriere darstellen, bilden unversiegelte Flächen wichtige Vernetzungselemente zwischen naturnahen Lebensräumen. Zudem heizen sich unversiegelte Flächen im Sommer weniger auf, was auch dem Menschen zu Gute kommt.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Im Kapitel Unversiegelte Wege und Plätze des Berner Praxishandbuchs Biodiversität erfahren Sie, wie Sie selbst unversiegelte Wege und Plätze anlegen können, welche Tiere und Pflanzen Sie damit fördern können und was Sie für die Anlage benötigen. Das Kapitel Unversiegelte Wege und Plätze können Sie hier (PDF, 3.7 MB) als PDF herunterladen. 

Wenn Sie das ganze Praxishandbuch erwerben möchten, finden Sie hier weitere Informationen.

Download Kapitel Unversiegelte Wege und Plätze

Download Kapitel Unversiegelte Wege und Plätze
Titel
Praxishandbuch Biodiversität Unversiegelte Wege (PDF, 3.7 MB)

Weiterführende Informationen

Auf dieser Seite finden Sie alle Links aus dem Kapitel Unversiegelte Wege und Plätze zu weiterführenden Informationen, die online von anderen Anbietern zur Verfügung gestellt werden. 

Weitere Informationen.

Fusszeile