Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Welche Regeln gelten für die Verfahrenswahl?

Die Wahl des Beschaffungsverfahrens ist von finanziellen Schwellenwerten abhängig. Massgeblich hierfür ist die geschätzte Auftragssumme ohne Mehrwertsteuer. Allerdings ist es auch möglich, sich freiwillig dem nächst höheren Verfahren zu unterstellen. Hierbei sind die Regeln des gewählten Verfahrens zu beachten.

Welche Schwellenwerte gelten?

Das bernische Gesetz über das öffentliche Beschaffungswesen (ÖBG) sieht für kantonale und kommunale Verfahren unterschiedliche Schwellenwerte vor. Die Schwellenwerte des Bundes finden für städtische Beschaffungen keine Anwendung.

Schwellenwerte der Stadt Bern in Franken

Verfahrensart Bauleistung Lieferung Dienstleistung
Offenes / Selektives Verfahren ab 250'000.00 ab 250'000.00 ab 250'000.00
Einladungsverfahren ab 100'000.00 ab 100'000.00 ab 100'000.00
Freihändiges Verfahren unter 100'000.00 unter 100'000.00 unter 100'000.00

Schwellenwerte nach GATT/WTO in Franken

Auftraggeberin

 

Bauleistung 

(Gesamtwert)

Lieferung

 

Dienstleistung

 

Gemeinden / Bezirke ab 8'700'000.00 ab 350'000.00

ab 350'000.00

Weitere Informationen.

Fusszeile