Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. März 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 68

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Einbrüche in Schaukästen geklärt

pid. Nach Abschluss eines Ermittlungsverfahrens wird sich ein 27-jähriger Schweizer demnächst für mehrere Einbrüche in Schaukästen und Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor dem Richter zu verantworten haben.<br> Anfangs August des vergangenen Jahres häuften sich in der Innenstadt von Bern Einbrüche in Vitrinen und Schaukästen von verschiedenen Geschäften. Mitte Februar konnte der mutmassliche Täter durch die Stadtpolizei Bern festgenommen werden. Nach Abschluss der Ermittlungen können dem drogenabhängigen Mann gesamthaft 26 Einbrüche in Schaukästen nachgewiesen werden. Die dabei entstandene Gesamtdeliktssumme beläuft sich auf über 65'000 Franken. Den grössten Teil der Beute hat der geständige Täter, welcher sich in Untersuchungshaft befindet, auf der Grossen Schanze gegen Betäubungsmittel eingetauscht.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile