Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. März 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 84

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Raubüberfälle: Zeugenaufruf

pid. Am Freitag Nachmittag wurde ein Rentner an der Frankenstrasse Opfer eines Raubüberfalls, nachdem er vorgängig am Hauptsitz der UBS, am Bubenbergplatz, einen grösseren Bargeldbetrag gewechselt hatte. Der Rentner hatte den Bus Richtung Bümpliz verlassen und war auf dem Heimweg, als er um 16.35 Uhr Höhe Frankenstrasse Nr. 1 von einem Unbekannten bedroht und seiner Umhängetasche, in der sich das Geld befand, beraubt wurde. Der Täter flüchtete auf der Frankenstrasse zu einem wartenden dunkelgrauen, grösseren Auto, das Richtung Könizbergwald wegfuhr. Das Opfer beschreibt die Täterschaft wie folgt:<p> Erster Unbekannter: ca. 1.80 Meter gross, von schlanker Statur, schwarzer Schnurrbart. Er trug eine schwarze Baseballmütze, schwarze Stoffjacke, schwarze Hosen, sprach Berndeutsch mit südländischem Akzent.<p> Der zweite Unbekannte war ebenfalls schwarz bekleidet und trug eine schwarze Baseballmütze.<p> Fast zur selben Zeit, um 16.43 Uhr, ereignete sich am Bubenbergplatz 10, im Geschäft der Computer Trend AG, ein weiterer Raubüberfall: Ein Unbekannter bedrohte den Geschäftsführer mit einer dunklen Faustfeuerwaffe und erbeutete mehrere hundert Franken aus der Kasse. Er flüchtete anschliessend auf den Bubenbergplatz. Das Opfer und ein Zeuge beschreiben den Täter wie folgt:<p> Der deutsch sprechende Mann ist ca. 1.70 Meter gross, von eher schlanker Statur, heller Hautfarbe; er trug eine beige Trainerjacke mit Kapuze, die er vor dem Gesicht zusammengezogen hatte, und eine dunkle Sonnenbrille.<p> Sachdienliche Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile