Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. Mai 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 184

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Heftige Kollisionen mit grossem Sachschaden

pid. Am Mittwoch Nachmittag, um 13.10 Uhr, kam es an der Kreuzung Eymatt-/Neue Murtenstrasse zu einem Unfall. Ein von der Autobahnausfahrt Bern-Bethlehem Richtung Murtenstrasse fahrender Automobilist missachtete das Rotlicht und kollidierte in der Folge mit einem Richtung Eymattstrasse abwärts fahrenden Personenwagen. Durch die Wucht des Zusammenstosses wurde der getroffene Wagen nach links auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er in ein entgegenkommendes Auto prallte. Der Lenker eines beteiligten Fahrzeuges musste wegen Herzbeschwerden von der Sanitätspolizei ins Spital geführt werden.<p> Im weiteren Verlauf des Nachmittags ereigneten sich um 13.35 Uhr an der Neubrückstrasse und um 17.35 Uhr an der Kirchenfeldstrasse zwei Auffahrkollisionen, an welchen insgesamt acht Personenwagen beteiligt waren. Bei diesen Unfällen wurde niemand verletzt.<p> Bei den drei Unfällen entstand ein Sachschaden von mehr als 75'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile