Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. Mai 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 193

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raubüberfall

pid. Ein 18-jähriger Mann wurde Freitag Nacht auf der Münsterplattform Opfer eines Raubüberfalls: Das Opfer wollte zusammen mit einem Kollegen eine Viertelstunde vor Mitternacht die Münsterplattform verlassen, als sie von drei Unbekannten daran gehindert wurden. Das Opfer wurde vom einen Täter am Hals gepackt, während es vom zweiten Täter mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe des Portemonnaies gezwungen wurde. Der dritte Täter beteiligte sich nicht aktiv am Raub. Nachdem das Opfer das Portemonnaie ausgehändigt hatte, liess die Täterschaft von ihm ab und flüchtete zu Fuss stadtabwärts.Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben:<p> 1. Unbekannter: 20-25 jährig, ca. 1.65 Meter gross und von fester Statur, Schädel kahlrasiert. Er trug eine schwarze Bomberjacke.<p> 2. Unbekannter: 20-25 jährig, ca. 1.60 Meter gross, schwarze, nach hinten gestylte Haare, er trug eine schwarze Lederjacke und schwarze Schuhe mit Metallschnalle. Er sprach gebrochen Deutsch.<p> 3. Unbekannter: über ihn konnten keine näheren Angaben erhältlich gemacht werden<p> Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile