Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. Dezember 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 494

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Tötungsdelikt Keller: Damaris Keller erneut in Untersuchungshaft

pid. Frau Keller, die Ehefrau des am 5. Mai 1998 im Schwellenmätteli erschossenen Patentanwalts René Keller, ist seit dem 22. Dezember wieder in Untersuchungshaft; sie wird durch die Aussage eines mutmasslichen Mittäters belastet.<br> Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt an René Keller wurden durch die Untersuchungsbehörden im Mai und im Juni des vergangenen Jahres zwei Männer in Haft genommen. Einer der beiden Männer, REXHA Gjon, hatte darauf am 16. September gestanden, den Patentanwalt unterhalb der englischen Anlagen, an der Aare mit mehreren Schüssen getötet zu haben. Den Auftrag dazu und den 'Lohn' habe er durch Vermittlung des zweiten inhaftierten Mannes, XHAFERI Arben, von der Ehefrau des Opfers erhalten. Bis zum 21. Dezember 1999 bestritt XHAFERI jedoch hartnäckig jeden Zusammenhang mit der Tat. Am 22. Dezember hat nun XHAFERI ein umfassendes Geständnis abgelegt, welches D. Keller stark belastet. Aufgrund der neuen Erkenntnisse ist Frau Keller durch die zuständige Untersuchungsrichterin zum dritten Mal verhaftet worden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile