Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. März 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 84

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Berner Fastnacht: Auseinandersetzungen zwischen Personen der linken und rechten Szene

pid. Während der Berner Fastnacht ist es am vergangenen Wochenende in der Innenstadt zu zwei Auseinandersetzungen zwischen Personen der linken und der rechten Szene gekommen. Zudem wurde von rechten militanten Kreisen Pfefferspray offensichtlich auch gegen Unbeteiligte eingesetzt. Die Sanitätspolizei Bern musste im Zusammenhang mit diesen Vorfällen zwei Personen ambulant behandeln. Die Stadtpolizei führte eine weitere Person zur ambulanten Behandlung ins Spital.<br> In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es beim Zeitglockenturm zu einer Schlägerei zwischen ca. acht Personen der rechten und der linken Szene. Später meldeten Bürger Jugendliche mit Pfefferspray in der Zeughausgasse.<br> In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden aus der unteren Altstadt ca. 30 Rechtsradikale gemeldet, dabei soll eine Gruppe in der Gerechtigkeitsgasse Pfefferspray eingesetzt und Personen verprügelt haben.<br> Der Stadtpolizei Bern gelangen keine Anhaltungen. Die Meldungen der Bürger erfolgten zum Teil erst nachträglich, oder es war schwierig, wegen der grossen Menschenansammlungen rasch an den Ort des Geschehens vorzudringen. Auch liegen zur Zeit keine Anzeigen oder Signalemente der Randalierer vor.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile