Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. August 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 248

Die Fremdenpolizei der Stadt Bern und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Personenkontrollen in Massagesalons

pid. Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung und Feststellungen der Polizei, wonach sich vermehrt Ausländerinnen illegal in Bern aufhalten und der Prostitution nachgehen würden, führte die Stadtpolizei Bern, in Zusammenarbeit mit der Fremdenpolizei der Stadt Bern im Verlauf des Jahres bisher 12 gezielte Aktionen durch.<br> Bei den Personenkontrollen in verschiedenen Massagesalons in der Stadt Bern wurden insgesamt 153 Ausländerinnen überprüft. 66 Frauen wurden wegen Widerhandlungen gegen das Bundesgesetz über Aufenthalt und Niederlassung der Ausländer (ANAG) angezeigt. Gegen 40 von ihnen - sie stammen aus Deutschland (03), Polen (01), Südamerika (14), Thailand (04), Tschechien (01) und Ungarn (17), mussten zusätzlich weitergehende fremdenpolizeiliche Massnahmen ergriffen werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile