Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. November 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 346

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Alkohol am Steuer: Zwei Verkehrsunfälle mit Verletzten

pid. Am Wochenende ereigneten sich in der Stadt Bern zwei Verkehrsunfälle, bei welchen die fehlbaren Automobilisten angetrunken waren. Ein Radfahrer und einer der Autofahrer wurden verletzt.<br> Am Samstag Nachmittag, gegen 14.00 Uhr, fuhr ein stark angetrunkener, 74-jähriger Automobilist, vom Nordring herkommend, auf der rechten Fahrspur Richtung Lorrainebrücke. Auf der Höhe des Fussgängerstreifens, nach der Kreuzung Viktoriarain/Lorrainestrasse, streifte er mit der linken Fahrzeugseite einen 32-jährigen Radfahrer. Dieser stürzte auf die Fahrbahn und zog sich dabei diverse Kopfverletzungen zu; er wurde durch die Sanitätspolizei Bern hospitalisiert.<p> Am Sonntag Morgen, gegen 04.00 Uhr, fuhr ein 25-jähriger Autofahrer auf der Aarstrasse Richtung Matte. Beim Kreisel, Höhe Dalmazibrücke, fuhr er ungebremst geradeaus auf das Rondell. Dabei prallte er in der Mitte des Kreisels frontal in einen grösseren Stein. Durch den Aufprall kippte das Auto nach rechts und kam in der Folge nach dem Kreisel, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Der angetrunkene Lenker, welcher nicht angegurtet war, musste von der Sanitätspolizei mit Wirbelfrakturen und einer Gehirnerschütterung ins Spital eingeliefert werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile