Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. November 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 384

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Mann von einem Unbekannten mit Schusswaffe bedroht

pid. Gestern Dienstag Abend wurde bei der Tramhaltestelle Kornhausplatz ein Schwarzafrikaner von einem unbekannten Mann mit einer Schusswaffe bedroht.<br> Während das 31-jährige Opfer gegen 23.30 Uhr vor dem "Merkur Café" auf das Tram wartete, kam ihm ein unbekannter Mann entgegen und blieb vor ihm stehen. Nachdem der Unbekannte den Schwarzafrikaner vorerst mit Schimpfwörtern betitelt hatte, nahm er eine Schusswaffe aus seiner Jacke und bedrohte ihn damit aus kurzer Distanz. Das Opfer konnte dem Täter die Waffe entreissen und in das Tram einsteigen. Der Täter flüchtete zu Fuss Richtung Theaterplatz.<p> Das Opfer kann den Täter wie folgt beschreiben:<p> Unbekannter Mann, zirka 45-50 Jahre alt, zirka 1.75 -1.80 Meter gross, feste Statur, blonde, kurze Haare, blonder Bart, trug zur Tatzeit eine rote Jacke, sprach Schweizerdeutsch.<p> Hinweise und Beobachtung nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile