Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. Dezember 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 39

Das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilt mit:

Dachwohnungsbrand an der Schauplatzgasse

bfb. Der Brand einer Dachwohnung in der Berner Innenstadt forderte in der Nacht auf Donnerstag erheblichen Sachschaden. Die Brandursache ist noch ungeklärt; eine Untersuchung durch die Stadtpolizei ist im Gang. Verletzt wurde niemand.

Bei der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr gingen am Mittwochabend, gegen 21.45 Uhr, mehrere Meldungen über eine starke Rauchentwicklung im Bereich Schauplatz-, Bundesgasse/Bahnhofplatz ein. Die unverzüglich mit einem Löschzug und 14 Mann ausgerückte Berufsfeuerwehr ortete wenige Minuten später einen Brandausbruch in einer Studiowohnung im Dachgeschoss des Wohn- und Geschäftshauses an der Schauplatzgasse 27. Dies bewog die Einsatzleitung eine weitere Autodrehleiter und das Atemschutzfahrzeug anzufordern sowie eine erhöhte Alarmbereitschaft auszulösen.<p> Noch während des Aufbaus des Löschangriffs durch das Treppenhaus breitete sich der Brand auf den Dachstock der Liegenschaft aus. Das Feuer konnte jedoch von Atemschutztrupps innerhalb kurzer Zeit mit je einer Leitung durch das Treppenhaus und über die Autodrehleiter unter Kontrolle gebracht werden.<p> Verletzte sind keine zu beklagen; die aus Sicherheitsgründen mit einem Rettungswagen aufgebotene Sanitätspolizei musste nicht eingesetzt werden.<p> Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr als erheblich betrachtet; genauere Angaben liegen zur Zeit noch nicht vor. Die Brandursache ist ungeklärt und Gegenstand einer Untersuchung durch die Stadtpolizei.<p> Der Verkehr im Bereich der Schauplatzgasse musste während der Dauer der Löscharbeiten von der Stadtpolizei umgeleitet werden.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile