Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Mai 2001 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 169

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Verletzte Fussgängerinnen

pid. Am Sonntag Abend kam es an der Winkelriedstrasse zu einer Kollision zwischen einer Autolenkerin und einer Fussgängerin; das Unfallopfer musste mit schweren Verletzungen hospitalisiert werden.<br> Um 18.30 Uhr fuhr die ortsunkundige Autolenkerin auf der Winkelriedstrasse stadteinwärts. Auf der Höhe der Liegenschaft Nr. 37 bemerkte die Lenkerin das Rotlicht für Fahrzeuge zu spät und kollidierte fast ungebremst mit einer 64-jährigen Passantin, welche den Fussgängerstreifen korrekt bei Grünlicht für Personen überquerte. Da die Unfallverursacherin noch nach links auszuweichen versuchte, kollidierte sie zusätzlich mit einem wartenden Auto. Die schwer verletzte Fussgängerin wurde von der Sanitätspolizei hospitalisiert. Der beim Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 17'000 Franken.<p> Bereits am vergangenen Freitag wurde eine Fussgängerin angefahren und verletzt. Kurz nach 18 Uhr überholte ein Velofahrer das bei der Tramstation Kornhausplatz stehende Tram, um Richtung Kornhausbrücke fahren zu können. Dabei übersah er eine Frau, welche unmittelbar vor dem Tram auf auf die Fahrbahn trat, um den Kornhausplatz zu überqueren. Das 52-jährige Unfallopfer erlitt Kopfverletzungen; es musste ebenfalls durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile